Blick auf Faial und Horta, Azoren
Insel Urlaub Portugal Reiseblog

Faial – Die Inselschönheit im Atlantik

18. Juli 2022

Für mich zählen die Azoren zu einer der schönsten Regionen der Welt. Diese Inselgruppe zwischen Europa und Amerika beherbergt einige der malerischsten Landschaften, die Du Dir vorstellen kannst, mit üppiger Vegetation und vulkanischen Gipfeln, Kratern und Schloten, soweit das Auge reicht. Und genau aus diesem Grund solltest Du die Insel Faial unbedingt auf Deine Bucket List setzen. Wenn Du die fünftgrößte Insel der Azoren noch nicht kennst, helfen Dir diese Faial-Reisetipps, ihre verborgenen Schätze zu entdecken.

[Hinweis: Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung, Empfehlungen von Herzen sowie Affiliate-Links*. Bestellst Du über die mit einem Sternchen (*) markierten Links, erhalte ich eine kleine Provision für meine Empfehlung. Für Dich entstehen keinerlei Mehrkosten. Meine Reise nach Faial erfolgte im Rahmen einer Pressereise – vielen Dank an ZeniTravel, Visit Azores und fame creative lab!]

Faial, Capelinhos

Nachdem dieses kleine Juwel im mittleren Atlantik viele Jahre lang von Reisenden unentdeckt geblieben war, hat es in den letzten Jahren immer mehr an Aufmerksamkeit gewonnen. Vielleicht liegt das daran, dass nur wenige von ihr gehört haben. Die Insel Sao Miguel etwa ist viel bekannter und wird regelmäßig von Kreuzfahrtschiffen angesteuert. Genau deshalb ist Faial ein ideales Reiseziel für diejenigen, die fern des Mainstreams reisen – von dem die Azoren glücklicherweise weit entfernt sind. Faial ist ein Paradies für Naturliebhaber, Vulkanfreunde, Geschichtsinteressierte und Segelnde gleichermaßen!

Faial in Kürze

Blick auf Horta, Insel Faial

Wie lautet der Name der Insel?

Der Name der Insel ist Faial. Sie ist Teil der Azoren, einer autonomen Region von Portugal.

Ihren Namen „Fayal“ verdankt die Insel wahrscheinlich den faias, also Buchen. Die Insel war nicht immer so kahl wie heute. Auf der Suche nach Zinn und Silber wurden die Wälder gerodet und die heimischen Bäume fälschlicherweise für Buchen gehalten.

Der Spitzname Ilha Azul, also Blaue Insel, verdankt sie den immensen Hortensienhecken, die im August blühen. Touristen bekommen leuchtende Augen beim Anblick der verschiedenen Blautöne, Insulaner rollen mit den Augen. Für sie sind Hortensien meist Unkraut.

Die ersten Auswanderer, Flamen die im Hundertjährigen Krieg zwischen Frankreich und England und eine neue Heimat auf der Ilha da Ventura, also Glücksinsel, suchten.

Wie groß ist Faial?

Faial ist eine nahezu kreisrunde Insel mit einer 80 km langen Küste. Die Insel ist bis zu 21 km breit und bis zu 14 km lang. Auf dem 173 km² Fläche leben 14.356 Einwohner.

Der höchste Punkt der Insel ist Caldeira do Cabeço Gordo (1.043 m) und ein Landschaftsschutzgebiet, das direkt an einem großen Vulkankrater im Inselinneren liegt.

Der Hauptort heißt Horta (portugiesisch: Gemüsegarten) und wurde vermutlich 1450 von Jácome de Bruges entdeckt.

Der Flughafen Aeroporto da Horta trägt zwar den Namen des Hauptorts, liegt allerdings rund 10 km westlich von Horta nahe der Ortschaft Castelo Branco.

Welche anderen Inseln gehören zu den Azoren?

Es gibt neun Inseln, die alle zu den Azoren gehören.

Diese sind:

São Miguel, Santa Maria, Terceira, São Jorge, Pico, Graciosa, Flores und Corvo. Faial ist die fünftgrößte Insel, gehört zur zentralen Inselgruppe und gehört zum Triângulo, dem Inseldreieck, das Faial, Pico (9 km entfernt) und São Jorge (39 km entfernt) bilden.

Lesetipp:

Azoren Urlaub – Grünes Inselparadies im Atlantik

Pico – Sehenswürdigkeitne und Tipps für die Vulkaninsel

Wie ist das Klima auf Faial?

Faial gehört zu den trockeneren Inseln der Azoren, aber nicht wüstenartig. Aufgrund des milden, sonnigen Wetters ist die Insel das ganze Jahr über ein beliebtes Reiseziel. Die Durchschnittstemperatur liegt bei etwa 17 Grad Celsius, wobei sie im Winter nicht über 25 Grad steigt.

Was mir beim Ausstieg aus dem Flugzeug sofort auffällt? Diese unglaublich frische und reine Luft.

Was sollte ich über die Menschen und die Kultur auf Faial wissen?

Faial ist eine ländliche Insel, die vom Tourismus relativ unberührt geblieben ist, was sie zu einem idealen Ort für Besucher macht, die die authentische portugiesische Kultur kennenlernen möchten. Grasende Kühe, charmantes Hauptstädtchen, Aschewüste, Segelschiffe und ein richtig cooler Treff für Segler aus aller Welt.

Die Menschen sind sehr freundlich und sprechen akzentfreies Englisch. Somit ist die Kommunikation super easy, auch wenn Du kein Portugiesisch sprichst.

Schon gewusst?

Faial mag zwar abgelegen erscheinen, war jedoch immer mit den Kontinenten verbunden. So war der Sitz des Fernmeldewesens zwischen Alter und Neuer Welt in Horta. Alle Telegramme zwischen Berlin und New York gingen über die Azoreninsel.

Außerdem war Faial Stop-over für Transatlantikflüge. Und Horta ist bis heute ein wichtiger Hafen für alle Atlantiküberquerer*innen, die zwischen Europa und den Amerikas segeln.

Religion spielt eine tragende Rolle auf den gesamten Azoren. 91 % der Bevölkerung sind katholisch und praktizieren ihren Glauben. Beachte dies bitte, beim Besuch von Kirchen und anderen religiösen Stätten. Die Heilig-Geist-Feste finden zwischen Ostern und August statt. Grandiose Prozessionen ziehen dann über die Azoreninseln.

Berühmter Bewohner

Schon mal vom Behaim-Globus gehört?

Der älteste erhaltende Globus der Welt (1492/92) wird im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg aufbewahrt, erworben wurde er 1937 mit finanzieller Unterstützung von Adolf Hitler. Behaim musste 430 Jahre nach seinem Tod als deutscher Held für die Idealogie der Nazis herhalten.

Erfunden hat ihn der Nürberger Martin Behaim, der nach Portugal auswanderte und über zehn Jahre in Horta lebte, bevor er sich an die Abbildung der damaligen Welt machte. Der Globus basiert auf Quellen aus Antike, Mittelalter und Erkenntnisse portugiesischer Entdeckungsreisen. Das 1492 entdeckte Amerika fehlt auf dem Globus.

Mehr Infos zm Globus und seine Bedeutung hier: Historisches Lexikon Bayerns

Aktivitäten auf Faial – das kannst Du unternehmen

Es gibt viele verschiedene Aktivitäten, die Du auf Faial unternehmen kannst und die die Insel zu einem großartigen Reiseziel für Individualreisende, Outdoorfans und die ganze Familie macht.

Hier ein paar Anregungen:

Wandern

Ausblick auf Caldeira im Inselinneren von Faial

Faial bietet viele anspruchsvolle Wanderungen, die zu atemberaubenden Aussichtspunkten führen, und ist damit ein ideales Ziel für begeisterte Wanderer.

Tolle Wanderstrecken:

  • Rund um die Caldeira (7 km – nur bei gutem Wetter)
  • Von der Caldeira nach Capelo (14 km)
  • Von Cedros nach Capelo – Levada Trail (16 km)
  • Von Capelo zu Ponta dos Capelinhos (9 km)

Weitere Infos zu den Strecken mit GPS-Tracks findest Du in folgendem Reiseführer:

Azoren Reiseführer Michael Müller Verlag* von Michael Bussmann

Kajakfahren und SUP (Stand-Up-Paddling)

Faial verfügt über viele wunderschöne Buchten, die sich hervorragend für Kajaktouren eignen. Mit Glück, kannst Du sogar Delfine sehen!

Dein Revier kann an den wunderschönen Stränden von Porto Bim (hellbrauner Sand) und Almoxarife (schwarzer Sand) liegen.

Wal- und Delfinbeobachtung

Marina Horta, Faial

Auf meiner Wunschliste: Wale und Delfine in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Exkursionsschiffe und Katamarane starte im Hafen von Horta.

Lies auch:

Vogelbeobachtung

Während meines Aufenthalts auf den Azoren im September konnte ich nicht sonderlich viele Vögel ausmachen. Doch Faial soll viele verschiedene Vogelarten beherbergen, darunter Mäusebussard, Ringeltaube, Bachstelze, Amsel, Mönchsgrasmücke, Rotkehlchen, Wintergoldhähnchen, Star, Buchfink und Kanarienvogel. Die meisten davon sind Unterarten, die auf dem Archipel endemisch sind.

Der Panzersturmtaucher ist der am häufigsten brütende Seevogel. Das Capelinhos-Gebiet kann eine gute Wahl sein, um diesen Seevogel zu entdecken, auch lohnt die kurze Fahrt mit der Fähre zur Insel Pico.

Landstreicher werden am Ort Caldeira gesichtet und die Bucht von Porto Pim und der Hafen von Horta eignen sich, um nach Watvögeln und Möwen Ausschau zu halten.

Eine Birdwatching-Tour kommt also mit auf meine Wunschliste.

Vulkantourismus

Capelinhos Vulkane, Faial

Für mich als Geographin mit einer Vorliebe für Vulkane ist Faial ein begehbares Lehrbuch.

Im Inselinneren liegt die Caldeira, ein imposanter Vulkankegel, deren Kraterwände mit Wachholder und Farnen begrünt sind. Wenn Du mal am Rand eines Kessels stehst, der 400 Meter in die Tiefe absinkt, bekommst Du ein Gespür für die Kraft der Natur und des Erdinneren.

Im Kontrast zu grünen Inselmitte steht der wüstenartige Osten der Insel. Das Vulkangebiet der Capelinhos ist eine Aschewüste, die ins Meer reicht und beim letzten Vulkanausbruch zwischen 1956 bis 1958 entstand.

Unbedingt anschauen solltest Du Dir das hochmoderne Centro de Interpretação do Vulcão dos Capelinhos. Ein Museum unter der Erde, in dem Du alles über die Entstehung der Azoren-Inselnerfährst.

Lohnt unbedingt: Den engen Leuchtturm hinaufsteigen und die Aussicht mit Blick auf Atlantik und das Dich umgehende Vulkangebiet.

Wunderschöne Aussichtspunkte

Hier einige der schönsten Punkte, von denen Du einfach den Blick auf Faial und da unendlich weite Meer genießen kannst:

  • Monte da Guia
  • Miradouro de Nossa Senhora da Conceição
  • Miradouro Mirante
  • Ponta do Morro – Castelo Branco
  • Miradouro da Ribeira das Cabras

Azoren Video

Hoteltipp – wo Du in Faial übernachten kann

Je nachdem, wie komfortabel Du wohnen möchtest, kannst Du entweder in Pousadas, traditionellen portugiesischen Gasthöfen übernachten oder in moderneren Unterkünften.

Auf Faial eine große Auswahl an Hotels, darunter sowohl luxuriöse als auch preisgünstige Unterkünfte. Reservierungen in der Hauptreisezeit sind dringend empfohlen.

Ich übernachtete im Hotel Horta* – besonders schön ist hier der Blick vom Pool auf den gegenüberliegenden Vulkan Pico. Eine Treppe führt vom Hotel hinunter zur Marina und Promenade.

Jetzt Verfügbarkeiten prüfen*

Essen und Trinken auf Faial

Es spricht also nichts dagegen abends noch mal in Peter Café Sport vorbeizuschauen und den einen oder anderen Piraten bei einem Gin über Seeungeheuer auszufragen. Das wäre mein erster Ausgehtipp direkt in Horta.

Eis gibt’s bei Gelados do Atlântico. Gut bewertete Restaurants auf Google Maps sind zum Beispiel das Ah! Boca Santa und Casa de Chá.

Zu Abend aß ich im Hotel Horta, das ein üppiges Büffett servierte – für alle Gäste galt Maske und Handschuhe tragen.

Wenn Du von Horta aus einen Ausflug zu den Vulkanen Capelinhos machst, kannst Du unterwegs im Aldina Restaurant and Bar einkehren (341, EN1-1A, Cascalho, Portugal). Typisch im Azoren-Stil mit Bar, Einkaufsladen und Restaurant. Informiere Dich am besten vorher über die genauen Öffnungszeiten.

Stelle Dich generell darauf ein, auf eine sehr fleischlastige Küche zu treffen. Vegetarische Gerichte sind eher selten. Ich hatte mich allerdings auf Meeresfrüchte und Fischgerichte gefreut, doch auch die scheinen bei den Inselbewohnern eher selten auf den Tisch zu kommen. Entschädigt wurde ich mit den grandiosen Süßspeisen, darunter mein Favorit: Baba de Camelo.

Mein Fazit zu Faial

Die Azoren sind ein atemberaubendes Reiseziel, das auf jeden Fall einen Besuch wert ist. Faial beherbergt einige der schönsten Landschaften der Welt – wie ich finde – und eignet sich hervorragend als Ausgangspunkt, um die umliegenden Inseln ohne Flieger zu erkunden.

Sie ist auch ein großartiges Reiseziel für Naturliebhaber, Geschichtsinteressierte und Geo-Fans. Vielseitige Aktivitäten und Erlebnisse machen diese abgelegene Insel als Urlaubsziel so spannend.

Ich hoffe, meine Faial-Reisetipps helfen bei Deiner Reiseplanung. Jetzt gibt es keine Ausrede mehr, diese wunderschöne Region nicht zu besuchen – oder?

Lies auch:

Gefallen Dir meine Tipps? Dann freue ich mich, wenn Du mir einen Kommentar hierunter schreibst, meinen Newsletter abonnierst oder den Artikel teilst. Gerne darfst Du mir auf FacebookPinterestInstagramTikTok und Flipboard folgen.

Reiseblog, Azoreninsel Faial

Hi, ich bin’s Sonja!

Schön, dass Du auf meinem Reiseblog gelandet bist. Hier geht’s bunt zu. Entdecke die Welt mit mir, biege einfach mal von der klassichen Route ab und entdecke Neues. Geh raus, hab Spaß, be kind!

Übrigens: Meine Spots findest Du auch im Buchladen.

Keine Kommentare

    Leave a Reply