Nancy in Lothringen, Brunnen

Nancy in Lothringen – Tipps für einen Tag in der goldenen Stadt

23. November 2023

Goldene Tore glänzen im Sonnenlicht. Getragen von einer Muschel scheint sich die barbusige Amphitrite, Herrscherin der Meere, den bewundernden Blicken zu ihren Füßen bewusst. Auf einem der schönsten Plätze Europas und UNESCO-Weltkulturerbe, der Place Stanislas, toben Kinder, klappern Stöckelschuhe über Kopfsteinpflaster und ragen Arme für das perfekte Selfie in die Luft. Willkommen in Nancy, einer charmanten Stadt im Nordosten Frankreichs! Tauche ein in die Geschichte der einstigen Hauptstadt der Herzöge, schlendere durch malerische Straßen und bewundere die beeindruckende Architektur. Gemütliche Cafés laden zum Entspannen ein und bei dieser Gelegenheit kannst Du die regionale Spezialitäten probieren. Nancy ist eine Reise wert. Darum hier ein kleiner Guide mit Tipps, wie Du Nancy entspannt an einem Tag erleben kannst.

[Hinweis: Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung, Empfehlungen von Herzen sowie Affiliate-Links*. Bestellst Du über die mit einem Sternchen (*) markierten Links, erhalte ich eine kleine Provision für meine Empfehlung. Für Dich entstehen keinerlei Mehrkosten.]

Nancy – Sehenswürdigkeiten und Tipps

Auf Zeitreise

Kathedrale, Nancy

Nancy hat eine reiche Geschichte, die bis auf ihre Gründung im 11. Jahrhundert bis ins Mittelalter zurückreicht. Die Stadt war einst die Hauptstadt des Herzogtums Lothringen und hat viele historische Ereignisse miterlebt. Heute gehört Nancy zur Region Grand Est, die sich aus den historischen Regionen Elsass, Champagne-Ardennen und Lothringen zusammensetzt.

Lies auch:

3 Ausflugsziele im Département Moselle in Lothringen

Ein Spaziergang durch die Straßen von Nancy führt Dich an prächtigen Gebäuden und Denkmälern vorbei, die die Geschichte der Stadt erzählen. Die gotische Kathedrale von Nancy, Cathédrale Notre Dame de l’Annonciation de Nancy, ist ein beeindruckendes Beispiel für religiöse Architektur und lohnt einen Blick.

Das historische Viertel von Nancy, die Altstadt, ist voller charmanten Plätze und engen Gassen, die zum Bummeln einladen. Hier findest Du auch den ehemaligen Palast der Herzöge von Lothringen, ein architektonisches Meisterwerk der Renaissance. Hier ist auch das Musée Lorrain beheimatet, das die regionale Geschichte und Kultur präsentiert. Die Kultur von Nancy spiegelt sich auch in weiteren Museen der Stadt wider. Neben dem Musée des Beaux-Arts gibt es das Musée de l’École de Nancy, das sich der Kunst des Jugendstils widmet.

Must-Sees in Nancy

Ein Besuch in Nancy wäre nicht komplett ohne den berühmten Place Stanislas zu besichtigen. Dieser prächtige Platz, der von UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde, ist ein Symbol für die Schönheit und Eleganz der Stadt. Umgeben von pittoresken Gebäuden, Statuen und Brunnen ist der Place Stanislas der perfekte Ort, um sich hinzusetzen und die Atmosphäre zu genießen.

Mein Tipp:

Schnapp Dir ein Glaces, wie wäre es mit einer Eiskugel mit Mirabellengeschmack und schaue dem Treiben zu. Oder Du setzt Dich in ein Café und genießt einen überteuertes Getränk. Dafür wirst Du stilecht bedient und lebst ganz nach dem Motto: „Sehen und gesehen werden“. Noch schöner und stilvoller ist es am Abend, wenn der Platz wunderschön beleuchtet ist. Dann wird aus dem Kaffeekränzchen ein klassischer Apéro oder ein romantisches Dinner.

Wenn Du durch den Triumphbogen Arc Héré spazierst, gelangst Du zum Place de la Carrière, ein weiterer beeindruckender Platz mit einer langen Geschichte. Am Enge liegen der Regierungssitz mit Garten und rechter Hand der Parc de la Pépinière.

Ein weiterer Ort, den Sie nicht verpassen sollten, ist der Place d’Alliance. Dieser kleine charmante Platz, der ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, ist von eleganten Häusern und einem schönen Brunnen umgeben. Der perfekte Ort, um in der Mittagssonne einen Schattenplatz unter Bäumen zu genießen und ein belegtes Baguette zu essen, falls Du keine Lust auf das typisch französischen Mittagessen hast – oder einfach keinen Platz gefunden hast.

Für Gourmands

Nancy ist bekannt für seine kulinarischen Spezialitäten, die Du unbedingt probieren solltest. Die Stadt ist berühmt für Quiche Lorraine, eine herzhafte Tarte mit Speck und Käse. Eine andere Spezialität sind Bergamotte-Bonbons, die in Nancy hergestellt werden. Diese Bonbons haben einen einzigartigen Geschmack und sind ein beliebtes Mitbringsel. Außerdem ist Nancy bekannt für folgende Süßigkeiten: Makronen, die nach einem Geheimrezept gebacken werden; außerdem Saint-Epvre, ein traditioneller Sonntagskuchen, Lebkuchen, Duchesse de Lorraine, ein Pralinenbonbon sowie leckere sonnengereifte Mirabellen.

Wenn Du die lokale Küche kennenlernen möchtest, solltest Du unbedingt in ein gutes Restaurant gehen und die regionalen Gerichte probieren. Von deftigen Eintöpfen bis hin zu feinen Patisserien ist für jeden Geschmack etwas dabei. Hierfür lohnt es sich im Vorfeld nach geeigneten Lokalen zu recherchieren und unbedingt zu reservieren.

Lies auch:

Frankreich Urlaub – malerische Orte für jeden Geschmack

Shopping

Nancy eignet sich um lokale Spezialitäten zu kaufen und bedingt auch zum Kleidung und Schuhe shoppen. In der Altstadt findest Du kleine Boutiquen und Kunsthandwerksläden, in denen Du einzigartige handgefertigte Produkte finden können. Von Keramik und Schmuck bis hin zu Kunstwerken und Vintage gibt es ein paar schöne Shops. Allerdings gefällt mir Metz zum Shoppen und für Schaufensterbummel besser – wenn Einkaufen und Mode ein Reisegrund für Dich ist, dann plane umbedingt auch einen Ausflug nach Metz.

Lies auch:

Metz in Lothringen – Sehenswürdigkeiten und Tipps

Gärten und Parks

Wenn Du entspannen und die Natur genießen möchtest, gibt es in Nancy auch einige schöne Parks und Gärten.

Der Parc de la Pépinière ist der größte Park der Stadt und bietet weitläufige Grünflächen, Teiche und Spielplätze. Hier kannst Du ein Picknick machen, spazieren gehen oder einfach die frische Luft genießen.

Ein weiterer schöner Park ist der Parc Sainte-Marie, der für seine atemberaubenden Blumenbeete und seinen Rosengarten bekannt ist. Dieser Park bietet auch eine herrliche Aussicht auf die Stadt und ist ein idealer Ort, um sich zu entspannen.

Der kleine Garten Dominique Alexandre Godron liegt zwischen Altstadt und Hafen/Fluss. Hier habe ich etwas zwischen den Blumenbeeten entspannt – Sommertage in Lothringen können mitunter sehr heiß sein. Darum habe ich mich sehr über diese Oase gefreut.

Mein Tipp:

Nancy leistet sich moderne Street und Urban Art. Vom Hafen kommend wird Dir das riesige Mural „von xx „Stan“ von Jeff Aérosol auffallen. Auf der Webseite von Nancy Tourisme findest Du Infos zu sehenswerten Kunstwerken unter freiem Himmel und kannst die Stadt damit ganz individuell entdecken und Deinen eigenen Stadt-Parkour zusammenstellen.

Ausgehen

Obwohl Nancy eine eher ruhige Stadt ist, gibt es auch eine lebendige Nachtszene. In Bars, Pubs und Clubs, kannst Du einen Drink genießen und die Nacht durchtanzen. Besonders beliebt sind die Bars in der Altstadt, die eine gemütliche Atmosphäre bieten. Der Platz „Stan“ ist an lauen Sommernächten besonders beliebt und wird im Sommer von einer beeindruckenden Video-und Lichtshow beleuchtet. Am besten lässt Du Dich von Einheimischen beraten, um die besten Orte zu finden.

Tagesausflüge ab Nancy

Wenn Du länger als einen Tag in Nancy bleibst, kannst Du auch interessante Tagesausflüge in der Umgebung machen. Eine beliebte Option ist ein Besuch der Stadt Metz, die nur eine kurze Zugfahrt von Nancy entfernt ist. Metz ist bekannt für seine beeindruckende Kathedrale und seine malerische Altstadt.

Eine andere Möglichkeit ist ein Sommerausflug zum Schloss von Lunéville, das als kleines Versailles bezeichnet wird. Dieses prächtige Schloss ist von wunderschönen Gärten umgeben und bietet faszinierende Einblicke in die Geschichte der Region.

Nancy an einem Tag – Tourenvorschlag

Um das Beste aus Deinem Tag in Nancy herauszuholen, empfehle ich Dir, früh aufzustehen und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zuerst zu besichtigen.

Beginnen den Tag mit einem Besuch des Place Stanislas, um die Schönheit dieses beeindruckenden Platzes zu erleben. Von dort aus kannst Du die Altstadt erkunden und die historischen Gebäude und Denkmäler inklusive Museen entdecken.

Zum Savoir-vivre gehört auch ein klassisches Mittagessen. Nimm Dir die Zeit, um die lokale Küche zu probiere und später in einem der gemütlichen Cafés eine Pause einzulegen.

Am Nachmittag kannst Du entweder weitere Museen besuchen und die kulturelle Seite der Stadt kennenlernen oder durch die Geschäfte bummeln. Und im Anschluss genießt Du das schöne Leben bei einem Spaziergang durch einen der Parks oder nutzt die „Goldene Stunde“ zum Fotografieren und festhalten der wunderschönen Jugendstil-Architektur und bunten Glasfenster, bevor Du den Abend bei einem Getränk ausklingen lässt. Falls das Wetter mal nicht so mitspielt, dann unternimm einen Ausflug in die Thermalanlage der Stadt, Nancy Thermal und tue etwas für Dein Wohlbefinden.

Nancy Video

Meine Eindrücke siehst Du in diesem Instagram Reel:

Mein Fazit: Entspannt flanieren zwischen Prachtbauten

Nancy ist eine Stadt, die oft übersehen wird, aber definitiv einen Besuch wert ist. Mit ihrer reichen Geschichte, beeindruckenden Architektur, Jugenstil-Dekor und kulturellen Angeboten im Sommer und zur Weihnachtszeit hat Nancy viel zu bieten. Das entspannte Flair einer charmanten französischen Stadt wirkt auf mich total entschleunigend und ist eine tolle Alternative zu den vielen überlaufenen Städten in Europa. Zusammen mit Metz, Trier, Saarbrücken und Luxemburg stellt Nancy ein tolles Ausflugsziel in der Großregion Saar-Lor-Lux dar.

Lies auch:

Trier – Tipps für einen Tag

Saarbrücken – Senswertes und Empfehlungen

Paris – ein Tag an der Seine

Wer schreibt hier?

Keine Kommentare

    Leave a Reply