0

Hamburg Insider-Tipps

Hamburg Insider Tipps

Du kennst bereits die typischen Sehenswürdigkeiten und möchtest ein paar Hamburg Insider-Tipps? Dann verrate ich Dir mal ein paar meiner Lieblingsplätze. Mittlerweile lebe ich seit etwas mehr als vier Jahren in der Hansestadt. Da haben sich so einige Orte angesammelt. Obwohl meine Eingewöhnung in der Hansestadt sehr lange gedauert hat, kann ich mir aktuell nicht mehr vorstellen, in einer anderen Stadt in Deutschland zu leben. Ich zeige Dir ein paar SPOTS in Hamburg. Bestimmt ist auch etwas für Dich dabei.

 

Hamburg Insider-Tipps von Elbe bis Alster

Hamburg unterteilt sich in sieben Bezirke und insgesamt 104 Stadtteile. Da gibt es genügend Potenzial Lieblingsorte zu entdecken. Ich stelle Dir mal ein paar interessante Punkte vor, die Du auch gut an einem Wochenende besuchen kannst, ohne allzu weite Wege in Kauf nehmen zu müssen.

 

Food, Gin Tasting & Street Art auf St. Pauli

Dann beginnen wir mal dort, wo ich mit meinen Sehenswürdigkeiten in Hamburg aufgehört habe. Du hast Dir den Trubel auf der Reeperbahn gegeben und vielleicht sogar den Hamburger Berg entdeckt? Toll, aber am liebsten halte ich mich abseits der Hauptmeilen auf. Dort gibt es Street Art zu entdecken und tolle Gastronomie-Konzepte.

Zum Abendessen geht’s in die Tarterie, ein kleines Restaurant mit wechselndem Küchenkonzept. Etwas hochpreisiger, aber für die leckeren Speisen total akzeptabel.

Anschließend in die Clockers Bar. Sie ist (noch) ein Geheimtipp. Dich erwartet ein gemütlicher Raum mit Lichterkette im Baum und einer einladenden Bar im Retro-Stil. In der oberen Etage kannst Du auf Chesterfield-Sesseln und einem Sofa Deinen Gin tasten. Wenn Du an einer Gin Tasting-Tour teilnimmst, geht es um die Ecke in einen Tasting-Room weiter. Ich habe Anfang des Jahres eine Tour mitgemacht und hätte nicht gedacht, dass die Spirituose so vielfältig ist. 

Apropos Gemütlichkeit: in der Möwe Sturzflug bin ich auch gerne mal zu finden. Jede Menge Sofas, ein Einhorn am Tresen, sehr leckere Cocktails mit und ohne Alkohol und klaro – ein paar pinkfarbene Wände! 

 

Karoviertel & Schanzenviertel   

Samstags findet der bekannte Schanzenflohmarkt an der U-Bahn Feldstraße statt. Hier findest Du alles, was das Hipster-Leben so braucht. Shabby Chic Möbel, Schallplatten und Rennräder. Auch wenn Du nichts kaufen möchtest lohnt sich ein Spaziergang. So bekommst Du einen Einblick in das Hamburger Schanzenleben.

Empfehlen würde ich Dir die Marktstraße rechts des Flohmarkts zu erkunden, dann bist du im Karo(linen)viertel unterwegs. Ich mag die Vielfalt an Boutiquen, Cafés und das Urban Gardening Projekt „Keimzelle“. Sehr gerne schaue ich in der KunstHaltestelle, Gretchens Villa, Café Klatsch und Happen Pappen vorbei.

Das Schanzenviertel ist Dir jüngst vielleicht aus den Medien rund um den G20-Gipfel bekannt. Leider, muss man schon sagen, denn eigentlich geht es hier sehr bunt und tolerant zu. Klar, irgendwelche Randalierer markieren immer ihr Revier. Besonders deutlich siehst Du das am „Kauf Dich Glücklich“-Laden am Schulterblatt. 

Im Bermuda-Dreieck Schulterblatt, Susannenstraße und Schanzenstraße treffen sich all, die hip sind, hip sein wollen oder auf den ganzen Hipster-Hype nichts geben. Also der ganz normale Hamburger Alltag. Für mich hat das Viertel in den letzten Jahren zunehmend an Charme verloren. Das hat sicherlich auch mit dem Verschwinden alternativer Läden zu tun und den permanenten Happy-Hour-Angeboten. 

Mein Lieblings-Suppenladen ist immer noch die Souperia in der Bartelsstraße, ohne viel Schnickschnack, einfach lecker. Wenn ich mal im Viertel unterwegs bin, kaufe ich meine Blumen im Blumenladen in der Susannenstraße, stöbere Schallplatten bei Zardoz Records und gönne mir ab und zu mal Kaffee & Kuchen bei Herr Max

 

Portugiesenviertel

Nur einen Katzensprung von den Landungsbrücken entfernt liegt das Portugiesenviertel. Hier gibt es super leckere Pizzerien und meinen favorisierten Kaffeeladen. 

Ins Milch gehen Kaffee-Liebhaber wie ich. Große Fenster, helles Interior, toller Tresen, ein netter Besitzer und leckere Kaffeebohnen sind doch gute Gründe hier zu verweilen, oder? Am liebsten sitze ich bei Sonnenschein mit einem Iced Coffee vor dem Café und beobachte das Treiben in der Dietmar-Koel-Straße.

 

Strandfeeling in Altona

Und da Hamburg ja bekanntlich am Meer liegt (Achtung: Fake News), dürfen Strandbars in der schönsten Stadt Deutschlands nicht fehlen. Je weiter Du Dich von den Landungsbrücken entfernst, desto schöner wird es. 

Wenn Du keine Lust hast, mit der Fähre zu fahren, dann empfehle ich Dir Strand Pauli.  Mit der Fähre kannst Du sonst auch bis Övelgönne fahren, aussteigen und am Stadtstrand von Hamburg bis zur Strandperle spazieren. Ja der Strand hier ist nicht gerade sauber, dafür kannst Du ganz gut abschalten und die Kulisse genießen. Wenn Du dann immer weiter Richtung Nordsee gehst, kommst Du irgendwann zum Alten Schweden und dahinter werden die Strände noch schöner. Für die Erkundung bis Blankenese und Willkomm Höft solltest Du Dir ein Fahrrad besorgen. Es lohnt sich!

Übrigens findest Du im Hamburg Stadtführer Hamburg for Women only ganz viele Tipps zu Mode, Interior, Essen & Trinken, Kunst & Kultur, Nachtleben, Beauty, Parks und Ausflüge in die Umgebung. Da stehen ziemlich viele Hamburg Insider Tipps drin. Mir fehlen leider nur Karten der Stadtteile zur besseren Orientierung. 

 

Spaziergang unter der Elbe – Alter Elbtunnel

Hamburg Reiseblog

Achtung, Fahrrad kommt!

 

Einmal unter der Elbe spazieren? Das geht! Dafür musst Du nur an den Landungsbrücken, den Eingang zum Alten Elbtunnel finden, mit dem Aufzug hinunterfahren oder zu Fuß gehen. Mit dem Rad macht die Fahrt einmal durch den Tunnel zur anderen Seite super viel Spaß. Im Hochsommer ist es hier angenehm kühl und auf der anderen Seite wartet der schöne Aussichtspunkt Steinwerder. Dort kannst Du Dir am Kiosk ein Getränk schnappen und die Kulisse mit Blick auf die Landungsbrücken, Elbphilharmonie und Altem Fischmarkt genießen. 

 

Segeln auf der Außenalster

Meine letzten beiden Geburtstage habe ich auf einem Segelboot auf der Außenalster gefeiert. Das kann ruhig zur Tradition werden. Für mich wird eine Segelbootfahrt bei Sonnenuntergang zum schönsten Ort in ganz Hamburg. Von meinem Kapitän des Vertrauens lasse ich die Segel setzen und dann heißt es Entspannung pur! Also ich meine: Hallo? Wie genial ist das denn? Mitten in der Stadt zu segeln! 

Henning von Barca Boat Events bietet Sundowner-Törns an. Wenn ihr eine Tour mit ihm macht, dann richtet bitte liebe Grüße von mir aus! Ich habe schon so einige erfolgreich aufs Boot gequatscht.

 

Französisches & britisches Flair mitten in Hamburg

Manchmal darf es einfach ein bisschen mehr sein. Etwa ein- bis zweimal im Jahr besuche ich das Café Paris. Entweder zum Petit Déjeuner, Mittagessen oder Du ahnst es: zum Café au Lait und Tarte au Citron. Der Service ist typisch französisch mit grimmigen Kellnern, es geht hektisch zu und die viele Besucher möchten einfach nur gesehen werden. Die Quote an Luxus-Handtaschen ist ebenso so hoch wie die Quote an Luxus-Auto-Besitzern, die ihre PS vor dem Café parken. Aber das macht es irgendwie auch aus. Ich kommt wegen des Jugendstil-Flairs, der kunstvollen Decke und klar, des Essens!

Im Hotel The George direkt an der Außenalster im Stadtteil St. Georg gibt es einen tollen Afternoon Tea. Hier geht es etwas  zurückhaltender zu. Die Speisen und die Teeauswahl sind erstklassig und sehr authentisch. Gerade für die Herbst- und Wintertage ist dies eine noble Alternative zum Kaffeeklatsch. 

 

Meine Hamburg Insider-Tipps im Überblick

Jetzt habe ich zwar schon soviel verraten, aber ganz viel fehlt noch. Etwa Parks und grüne Plätze, Museen, Strickcafés und  Märkte  habe ich gar nicht vorgestellt. In Eppendorf, Winterhude und Rotherbaum gibt es auch noch so viele tolle Plätze. Vielleicht verrate ich Dir die später mal oder Du kommst einfach mal auf ein Heiß- oder Kaltgetränk in Hamburg vorbei und entdeckst Deine eigenen Lieblingsplätze.

 

Dir gefällt der Beitrag?

Dann teile meine Hamburg Insider-Tipps doch auf Pinterest!

 

 

Du hast Hamburg Insider-Tipps für mich?

Dann verrate Sie mir doch in den Kommentaren. Ich freue mich!

Du möchtest mehr Tipps von mir? Dann schau mal hier:

Hamburg Sehenswürdigkeiten

Könnte Dir auch gefallen

Keine Kommentare

Antworten