Avignon, Südfrankreich

Aix-en-Provence, Avignon und Arles: 3 schöne Städte in Südfrankreich

6. Juni 2023

Der Süden Frankreichs ist eine Region, die für ihre atemberaubenden Landschaften, reiche Geschichte und lebhafte Kultur bekannt ist. Sie beherbergt einige der malerischsten Städte des Landes. Schöne Städte in Südfrankeich sind für mich Aix-en-Provence, Avignon und Arles. Diese drei Städte sind reich an Geschichte, Kunst und Gastronomie. Wenn Du in der Region unterwegs bist, tauche in die faszinierende Vergangenheit ein, bewundere die Werke berühmter Künstler:innen und genieße die köstliche lokale Küche. Von den charmanten Straßen von Aix-en-Provence über den majestätischen Papstpalast in Avignon bis hin zu den römischen Ruinen von Arles hat jede Stadt etwas Einzigartiges zu bieten. In diesem Beitrag verrate ich Dir mehr über diese drei bezaubernden Destinationen und, warum die Städte die perfekte Mischung aus Geschichte, Kunst und Gastronomie sind.

[Hinweis: Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung, Empfehlungen von Herzen sowie Affiliate-Links*. Bestellst Du über die mit einem Sternchen (*) markierten Links, erhalte ich eine kleine Provision für meine Empfehlung. Für Dich entstehen keinerlei Mehrkosten.]

Aix-en-Provence, Avignon und Arles – kurz vorgestellt

Die drei Städte Aix-en-Provence, Avignon und Arles gehören zur Region Provence-Alpes-Côte d’Azur im Süden Frankreichs. Jede Stadt hat ihre eigene einzigartige Persönlichkeit und Geschichte.

Aix-en-Provence, auch bekannt als die Stadt des Wassers, ist eine charmante Stadt, die für ihre eleganten Boulevards und prächtigen Brunnen bekannt ist. Aix-en-Provence wurde im 2. Jahrhundert vor Christus von den Römern gegründet und erlebte im Mittelalter eine Blütezeit als künstlerisches und intellektuelles Zentrum.

Avignon war im 14. Jahrhundert der Sitz der Päpste und beherbergt den beeindruckenden Papstpalast. Avignon wurde im 14. Jahrhundert zum Sitz der Päpste, die den Papstpalast errichteten, der heute zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört.

Arles ist eine antike Stadt, die für ihre gut erhaltenen römischen Ruinen bekannt ist. Arles wurde im 6. Jahrhundert vor Christus von den Griechen gegründet und später von den Römern erobert, die viele beeindruckende Gebäude errichteten, darunter das Amphitheater und das Theater.

Kunst und Kultur in Aix-en-Provence, Avignon und Arles

Cafe Jaune, Arles

Aix-en-Provence ist bekannt für seine künstlerische Szene, die von berühmten Malern wie Paul Cézanne und Pablo Picasso inspiriert wurde. Das Musée Granet in Aix-en-Provence beherbergt eine beeindruckende Sammlung von Kunstwerken vom 16. bis zum 20. Jahrhundert.

In Avignon solltest Du Dir einen Besuch des Papstpalasts nicht entgehen lassen und das Musée du Petit Palais besuchen, das eine Sammlung von Gemälden und Skulpturen aus dem Mittelalter und der Renaissance beherbergt.

In Arles ist besonders das Amphitheater und das Theater sehenswert. Außerdem kannst Du dem Maler Vincent van Gogh, der hier einige seiner berühmtesten Gemälde schuf näherkommen. Das Le Café van Gogh ist leider ein Touri-Reinfall, die Atmosphäre am Platz in den Abendstunden aber allemal einen Besuch und einen Rosé in einem der anderen Bars wert.

Museumstipp: Fondation Vincent van Gogh Arles, 35 Rue du Dr Fanton, 13200 Arles, Frankreich

Provenzalische Küche entdecken

Die Provence ist bekannt für ihre köstliche Küche, die von frischen Zutaten wie Olivenöl, Tomaten, Knoblauch und Kräutern wie Thymian und Rosmarin geprägt ist.

Schlendere in Aix-en-Provence über den Wochenmarkt, der voller frischer Produkte und lokaler Spezialitäten wie Calissons, einer Art Mandelgebäck, ist.

In Avignon lohnt es sich Restaurants zu testen. Erfrage Dir bei Locals doch einen Tipp, gerne auch im gehobenen Bereich, denn für seine hervorragende provenzalische Küche ist die Stadt an der Rhône bekannt, sowie den berühmten Wein der Region, Châteauneuf-du-Pape.

Arles ist für mich kulinarisch auch so spannend, da die Einflüsse aus dem Maghreb-Staaten sehr präsent sind. Ein Couscous am Flussufer der Rhône möchte ich Dir daher ans Herz legen.

Restaurant-Tipp für Arles: L’Entrevue, Place Nina Berberova, 13200 Arles, Frankreich

Must-sees – Sehenswürdigkeiten in Aix-en-Provence, Avignon und Arles

In Aix-en-Provence solltest Du Cours Mirabeau entlang flanieren, eine von Platanen gesäumte Allee, die von prächtigen Stadthäusern und Cafés gesäumt ist. Das Musée Granet ist ein Muss für Kunstliebende, und der Wochenmarkt ist ein großartiger Ort, um lokale Produkte und Handwerkskunst zu kaufen. Du kannst Dich auch einfach durch die Gassen treiben lassen und von Boutique zu Boutique hoppen. Aix wird nicht umsonst auch „Paris des Südens“ genannt. Viele Hauptstädter:innen kommen am Wochenende nach Aix-en-Provence und besitzen Zweitwohnsitze.

In Avignon ist der Papstpalast ein Muss, ebenso wie die Pont Saint-Bénézet, eine antike Brücke über den Fluss Rhône. Du kennst bestimmt das französische Lied „sur le pont, d’Avignon…“? Das Musée du Petit Palais ist ein weiteres Highlight der Stadt.

Schaue in Arles im Musée Réattu vorbei, einer Sammlung von Kunstwerken und Fotografien.

Outdoor-Aktivitäten

Die Provence ist auch ein großartiger Ort für Outdoor-Aktivitäten: Besteige in Aix-en-Provence den Sainte-Victoire-Berg, der eine atemberaubende Aussicht auf die Umgebung bietet. In Avignon steige ins Boot oder spaziere an der Rhône entlang. Miete Dir in Arles ein Rad und erkunde die malerischenn Landschaften der Region auf zwei Rädern.

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für Aix-en-Provence, Avignon und Arles ist von Mai bis September, wenn das Wetter warm und sonnig ist. Im Sommer können die Temperaturen jedoch sehr heiß werden, achte daher auf ausreichenden Sonnenschutz und trinke viel Wasser.

Unterkünfte in den Städten

In allen drei Städten gibt es eine Vielzahl von Unterkunftsmöglichkeiten, von charmanten Bed & Breakfasts bis hin zu luxuriösen Hotels.

Prüfe jetzt die Verfügbarkeit für Deinen Aufenthalt in Südfrankreich auf booking.com*.

Hinkommen & unterwegs sein

Die Provence ist am besten mit dem Auto zu erkunden, da es viele malerische Dörfer und Landschaften gibt, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln schwer zu erreichen sind. Es gibt jedoch auch Busse und Züge, die die Städte der Region miteinander verbinden.

Schöne Städte in Südfrankreich: Darum lohnt sich ein Besuch

Aix-en-Provence, Avignon und Arles sind drei bezaubernde Städte im Süden Frankreichs, die reich an Geschichte, Kunst und Gastronomie sind – ich habe mich auf Anhiebt in Licht, Architektur und Atmosphäre verliebt. Jede Stadt hat ihre eigenen einzigartigen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen, die es zu entdecken gilt. Die Region ist auch ein großartiger Ort für Outdoor-Aktivitäten und bietet eine Fülle von Unterkunftsmöglichkeiten für jeden Geschmack und jedes Budget.

Warst Du schon zu Besuch in den Städten? Hast Du einen Favoriten und weitere Tipps?

Mehr Ideen für Deinen Frankreich Urlaub hier:

Frankreich Urlaub – malerische Orte für jeden Geschmack

Grotte von Trabuc im Nationalpark Cevennen

Le Marais – Paris Geheimtipp

Louvre besuchen – Tipps für Deinen ersten Besuch

Wer schreibt hier?

Keine Kommentare

    Leave a Reply