Hunsrüeck Wilde Narzissen Ostern
Deutschland Nationalpark

Frühlingserwachen – Wilde Narzissen im Nationalpark Hunsrück-Hochwald

12. Januar 2022

Der Frühling ist da – endlich wieder Leben! Wilde Narzissen blühen im Trauntal, das muss ich mir anschauen. Anfang April, kurz vor acht Uhr morgens. Ich halte kurz am Straßenrand und knipse ein Foto des dramatisch schönen Sonnenaufgangs. Noch ein Stück weiter, dann erreiche ich den Wanderparkplatz im Nationalpark Hunsrück-Hochwald in Rheinland-Pfalz an der Grenze zum Saarland. Motor aus, in meine Wanderschuhe schlüpfen, Stirnband über die Ohren ziehen. Kamera und Thermoskanne sind im Rucksack verstaut. Auf zum Sonnengruß! 

Wilde Narzissenblüte – ein wunderschönes Naturschauspiel

Nationalpark Hunsrück-Hochwald

In Deutschland sind sie eine botanischen Rarität: Wilde Narzissen (Narcissus pseudonarcissus).

Sie stehen unter Naturschutz (nur angucken erlaubt!) und sind glücklicherweise noch in einigen Naturschutzgebieten zu finden. In Deutschland vor allem in der Eifel, in Frankreich in der Ardèche. Und eben an diesem schönen Spot in der Nähe des Stausees Nonnweiler, super praktisch an einem Rundwanderweg gelegen. 

Wilde Narzissen Hunsrück

Bei diesen frostigen Temperaturen sind nur ein paar Forellenangler zu sehen. Ich folge einem kleinen Bach und sauge Waldgeräusche auf: Vogelstimmen, Knacksen im Unterholz, Wasserplätschern. 

Wenn Du mit aufmerksamen Blick unterwegs bist, entdeckst Du rechts und links am Wegesrand vereinzelt erste gelbe Glocken. Das Laub schützt sie vor der klirrenden Kälte der Nacht. 

Narzissenwiese Hunsrück

Noch ein bisschen weiter und Du kommst zu einer offenen Wiese mit Streuobstbäumen. Noch scheinen die Narzissen etwas schwach und lassen ihre Köpfe hängen. Das Gewicht von Eiskristallen lastet schwer an den zarten Knospen.

Doch warme Sonnenstrahlen schmelzen den Frost der Nacht und schenken hunderten Narzissen zunehmend die Kraft, ihre Perigonblätter und Nebenkrone gen Sonne zu richten. Was für ein schöner Anblick, was für ein schönes Bild für das Leben.

Schon gewusst? 

  • In der griechischen Mythologie spielen Narzissen eine Rolle, in „Der Raub der Persephone“ und „Der Sage von Narziss“. 
  • In der islamischen Gartenkultur sind Narzissen äußerst beliebt. Und erfahren im Vorderen Orient besondere Wertschätzung, etwa in Form von Gedichten. 
  • Als Osterglocke steht die Blüte auch für Ewiges Leben, vor allem im christlichen Kontext. Ihre Blütezeit liegt meist einige Wochen vor oder rund um Ostern. 

Hunsrück Wandertipp – Traumschleife Trauntal-Höhenweg

Wandern im Hunsrück

Die Narzissenwiesen lasse ich erst einmal hinter mir und folge dem rund 13,8 Kilometer langen Wanderweg. Mal Aussicht, mal Wald, mal Moor, hinauf zu einer keltischen Höhenbefestigung.

Hier bin ich ganz für mich. Und schieße zur Erinnerung ein paar Fotos. Bunte Ostereier habe ich auch gefunden. Hallo, Frühling!

Lust auf mehr Abenteuer im Hunsrück?

Wandern Hunsrück

Dann ist mein Aktiv-Guide „52 kleine & große Eskapaden Mosel, Saar und Hunsrück“ (DuMont) genau richtig für Dich. Ab nach draußen!

Speicher Dir diesen Beitrag auf Pinterest – für Deine Mikroabenteuer-Wunschliste:

Narzissenblüte im Hunsrück

Lies hier weiter:

Keine Kommentare

    Leave a Reply