Münster Freiburg Tipps
Mit Einladung Deutschland Städte

Freiburg im Breisgau – Tipps für ein tolles Wochenende in der Schwarzwaldmetropole

21. August 2018

Freiburg im Breisgau ist ein Städtchen zum lieb haben. Im Sommer zeigt sich die Schwarzwaldmetropole von ihrer schönsten Seite. Mildes Klima. Landschaftlich wunderschön zwischen Rhein und Schwarzwald im Südwesten Deutschlands gelegen. Frankreich und Schweiz nur einen Katzensprung entfernt. Für mich ein tolles Reiseziel mit zahlreichen Highlights und Sehenswürdigkeiten. Alle fußläufig im mittelalterlichen Zentrum verstreut. In diesem Beitrag erfährst Du, was Du Cooles in Freiburg unternehmen kannst – inklusive Übernachtungstipp.

[Hinweis: Green Pearls und das Green City Hotel Vauban haben meinen Aufenthalt in Freiburg unterstützt. Vielen Dank! Dieser Beitrag enthält Affiliate Links*.]

Anreise nach Freiburg im Breisgau – Nadine kreuzt meine Reisepläne

Green City Hotel Vauban

Es ist acht Uhr morgens.

In wenigen Minuten soll mein ICE der Deutschen Bahn von Hamburg nach Freiburg im Breisgau losfahren. Meine Ankunft in Freiburg ist gegen 14 Uhr peplant. Perfekt, um gemütlich im Green City Hotel Vauban* einzuchecken und die Stadt zu erkunden.

An diesem Freitag klappt es nicht, wie es soll.

Sturmtief Nadine legt Norddeutschland komplett lahm. Die Züge fallen bis in den frühen Nachmittag aus. Später im Zug beginnt der Kampf um einen Sitzplatz.

Ich übe mich im Stehen.

Vier Stunden lang meditiere ich zwischen schwitzenden Leidensgenossen.

Gegen 21 Uhr komme ich endlich im Schwarzwald an, total übermüdet.

Green City Hotel Vauban

Von den Bahngleisen gibt es einen direkten Zugang zur Straßenbahn. Wenn man das weiß, kann man einfach die Rolltreppe oder Stufen vom Bahngleis zur Straßenbahn nehmen und bequem weiterfahren.

Ich weiß das nicht und drehe eine Extrarunde durch das Bahnhofsgebäude.

Schließlich sitze ich in der S-Bahn Nummer 3, die mich in 10 Minuten in den grünen Stadtteil Vauban bringt.

Am Paula-Modersohn-Platz steige ich bequem aus und falle in mein Zuhause für die nächsten zwei Nächte.

Freiburg Tipps – Highlights, Sehenswürdigkeiten und tolle Spots

Vauban Freiburg

Nach einer kurzen Erfrischung in meinem Hotel, breche ich auf um einen Freitagabend in Freiburg zu erleben. Da mir durch die unglückliche Anreise so viele Stunden verloren gingen, bleibt mir keine Zeit für Müdigkeit.

Auf Google Maps hatte ich mir zuvor schon ein paar Spots markiert.

Freiburg Café Pow

Die Vaubar unweit des Hotels im Stadtteil Vauban entpuppt sich als Studentencafé/-bar in einem Studentenwohnheim. Mit meinen Ü30 fühle ich mich da nicht so recht am Platz.

Andere Möglichkeiten, außer einem Dönerimbiss und einem Restaurant erkenne ich auf meinem Smartphone nicht.

Darum entscheiden meine Freiburger Freundin Tati, mit der ich mich verabredet habe, und ich uns, in die Altstadt zu fahren.

Streifzug durch Freiburg

Freiburg Bächle

Lediglich 10 Minuten dauert die Fahrt mit der Tram in das Altstadtzentrum. Kurz vor dem Martinstor steigen wir aus und ziehen in Richtung Augustinerplatz.

Kopfsteinpflaster, wunderschöne Fassaden und mittelalterliche Architektur versprühen in den Abendstunden ihren ganz eigenen Charme.

Freiburger und Besucher:innen sitzen mit einem Bier in der Hand am Rande der Bächle. Allerdings sind die Bächle ausgetrocknet. Was für ein trauriges Bild. Genau für die plätschernden Bächle ist Freiburg doch bekannt?

Sowohl die Dreisam, die zahlreichen Bächle als auch der Gewerbekanal führen kein Wasser. Was für ein ungewöhnlich heißer Sommer in Deutschland!

Heißer Sommer in Freiburg

Wir ziehen am Biergarten Brauerei Feierling vorbei. Die Geräuschkulisse ist beeindruckend laut. Auf der kleinen Insel am Gewerbekanal entdecken wir einen freien Tisch.

Insgeheim freue ich mich auf eine leckere Weißweinschorle, doch wir werden erstmal ignoriert. Auf Nachfrage heißt es, es sei bereits geschlossen.

Es ist 22.15 Uhr an einem Freitagabend.

Also setzen wir unser Sightseeing fort und landen im hippen „Bermudadreieck“. Konzentriert auf ein paar Häuserblocks gibt es hier Bars, Imbisse und Restaurants – für jeden Geschmack etwas.

Der Freitagabend wird ein kurzer, die lange Anreise steckt mir in den Knochen.

Zurück im Hotel schlafe ich selig ein und bin am nächsten Tag topfit und ausgeruht, um Freiburg ausgiebig zu erkunden.

Schon gewusst?

In den Top 10 der Lonely Planet-Liste Best in Travel 2022* belegt Freiburg den dritten Platz.

Wochenmarkt am Münsterplatz

Blumenstand Wochenmarkt Freiburg

Okay, es ist Samstag und die Freiburger Innenstadt platzt aus allen Nähten.

Esel auf dem Freiburger Wochenmarkt

Dennoch lasse ich mir einen Spaziergang über den Wochenmarkt auf dem Münsterplatz nicht entgehen.

Marktstand auf dem Freiburger Wochenmarkt

Frisches Obst und Gemüse, Sonnenblumen, Rosen und viel vielfältige Kräuter wechseln sich mit vielfältigen Lebensmitteln ab.

Über allem wacht das prachtvolle Freiburger Münster im Gothik-Stil.

Tipp: Stefans Käsekuchen

Stefans Käsekuchen ist sicherlich kein Geheimtipp. Vor meiner Recherche bin ich immer wieder über den hochgelobten Käsekuchenstand gestolpert. Und was soll ich sagen: Probiere ihn!

Stefans Käsekuchen Freiburg

Ich bin, wenn es um Käsekuchen geht, äußerst pingelig. Und der Käsekuchen von Stefan ist zum Niederknien.

Konviktstraße in der Altstadt

Freiburg Konviktstraße

Die Altstadt von Freiburg lädt zum Schlendern und Bummeln ein.

Enge Gassen und begrünte Häuserfassaden versprühen im Sommer mediterranes Flair.

Die Konviktstraße liegt unweit des Schwabentors.

Eine wunderschöne Gasse, die gemütliches Flair versprüht und ein paar sehenswerte Shops beherbergt.

Mir hat der Concept Store SiRiPiRi sehr gut gefallen.

Aussichtspunkt Kanonenplatz mit Blick auf Freiburg

Schwabentor Freiburg

Beim Schwabentor führt eine Treppe hinauf zu einer Brücke, die über die Autostraße führt.

Von dort kannst Du gut zum Kanonenplatz hinauf spazieren und, wenn noch Puste übrig ist weiter zum Bismarckturm und Schlossberg.

Aussichtspunkt Freiburg

Am schönsten ist es hier sicherlich am späten Nachmittag und Abend. Ein perfekter SPOT, um den Sonnenuntergang zu genießen.

Biergarten Kastanien Freiburg

Tipp: Kastaniengarten Biergarten

Unter dichten Kastanienbäumen liegt der Biergarten unterhalb des Kanonenplatzes.

Hier ist Selbstbedienung und Imbisskost angesagt. Schöner und gelassener kann man in Freiburg kaum die Zeit vergessen.

Wenn Du es etwas gediegener magst:

An den Biergarten grenzt ein Restaurant mit badischer und mediterraner Küche. Von der Terrasse hast Du ebenfalls einen tollen Blick auf das Freiburger Münster.

Bereite Dich auf Deinen Urlaub vor – 3 Reiseführer für Freiburg:

Kaufe bei Deinem lokalen Buchladen oder online über diese Links

  • 52 kleine & große Edkapaden in und um Freiburg – bei thalia* oder amazon*
  • Glücksorte in Freiburg: Fahr hin und werd glücklich – bei thalia* oder amazon*
  • City Trip Freiburg- bei thalia* oder amazon*

Flückigersee

Flückigersee in Freiburg

Samstage in deutschen Städten können anstrengend sein.

Uns wird es nach ein paar Stunden zu voll in der Freiburger Innenstadt.

Wir steigen in die Tram Nummer 1 und fahren zum Flückigersee im Stadtteil Betzenhausen im Westen Freiburgs.

Direkt am See liegt der Biergarten am Seepark. Dort kannst Du Tretboote ausleihen.

Fun fact zum Flückigersee – schon gewusst?

Du kannst in einem der größtem Badeseen Freiburgs nicht nur Schwimmen, FKK ausleben, sondern auch tauchen. In der Mitte des Sees ist ein Piratenschiff versenkt. Bis zu 35 Meter kannst Du hier in die Tiefe abtauchen.

Green City Hotel Vauban

Übernachten in Freiburg Vauban

Trotz meiner Anreise zu später Stunde werde ich im Green City Hotel Vauban* herzlich begrüßt.

Der Check-In verläuft angenehm und fix.

Ich erhalte neben meiner Chipkarte, einen privaten Terrassenschlüssel und den Hinweis, dass ich während meines Aufenthalts den ÖPNV in Freiburg kostenlos benutzen kann. Eine tolle Überraschung!

Die Farbe Grün steckt nicht nur im Namen, sondern im gesamten Hotel.

Freiburg Hoteltipp

Außen an der Häuserfassade ranken Kletterpflanzen in die Höhe. Rezeption, Hotelbar und offener Frühstücks-Bereich strahlen ebenfalls in frischem Apfelgrün.

Mein Zimmer liegt in der 4. Etage am Ende des Gangs. Ein geräumiges Doppelzimmer mit privater Terrasse gehören für die nächsten zwei Nächte mir.

Raumhohe Fenster, geräumiges Badezimmer, kleine Sitzecke. Betondecke, weiße Wände, Echtholzmöbel.

Beim Bio-Frühstück gibt’s Bircher-Müsli, Vollkorn-Brötchen, Laugenbrötchen, Croissants und Blätterteig-Teilchen, frisch gepresste Säfte, Rührei, mediterranes Gemüse, verschiedene Müslisorten und eine vielfältige Käse- und Wurstplatte. Auf Wunsch erhälst Du vegetarische und vegane Aufstriche sowie glutenfreies Brot.

Inklusion und barrierefreies Reisen

Menschen mit und ohne Handicap arbeiten übrigens gleichberechtigt im Hotel – das finde ich toll.

Zehn Mitarbeiter mit Handicap haben einen festen Arbeitsplatz und werden von ArbeitsbegleiterInnen unterstützt. Das geschieht im Hotel so selbstverständlich, dass es mir erst auf den zweiten oder dritten Blick auffällt. Im Hotel fühle ich mich sehr wohl.

Buche über den Link Deinen Aufenthalt im Green City Hotel Vauban*.

Essen, Trinken und Shoppen

Essen gehen in Freiburg

  • Einfache badische Küche und schön zum Sitzen – Sichelschmiede und Gasthaus zum Rauhen Mann.
  • Biergarten Brauerei Feierling – sicherlich gut, denn immer voll und laut.
  • Hausbrauerei Feierling
  • Elizabeth Café Bar Deli
  • Markthalle Freiburg
  • Eurphrat – günstiger und leckerer Imbiss mit Falafel & co.
  • Weinbär – der Weinladen bietet in der zweiten Hälfte des Jahres samstags Weinproben an
  • Café Pow – Hinterhof-Café mit Co-Working-Space und toller Atmosphäre
  • Limette Eis-Café im Stadtteil Vauban
  • Fairjeans aus Freiburg im Stadtteil Vauban

Freiburg moderne Architektur

Weitere Ausflugstipps rund um Freiburg:

  • In 40 Minuten geht es mit dem Zug von Freiburg in Deutschland nach Basel in die SchweizIdeal für einen Kurztrip.
  • Straßbourg und Colmar in Frankreich sind ebenfalls sehr gut zu erreichen. Allerdings bist Du mit dem Auto flexibler und schneller im Elsass.
  • Eine Bootsfahrt auf dem Titisee und ein Ausflug zum Schluchsee sind touristisch, ziemlich kitschig, aber so schön.

Fazit: Was muss ich unbedingt in Freiburg im Breisgau machen?

Oben habe ich Dir meine Reiseeindrücke vorgestellt. Hier noch einmal in Kürze, was ich finde, was Du Dir in Freiburg nicht entgehen lassen solltest:

  • Besuch auf dem Wochenmarkt.
  • Unter Kastanienbäumen bei einem kühlen Bier oder einem sonnenverwöhnten Wein den Blick auf den Schwarzwald genießen. Meine Interpretation von Schauinsland – so heißt Freiburgs Hausberg.
  • Durch die schöne Konviktstraße bummeln und Lädchen entdecken.
  • Vielleicht mal rauf auf den 116 Meter hohen Turm des Münsters?

Speichere Dir diesen Beitrag auf Pinterest – für Deine Deutschland Bucketlist:

Freiburg Tipps

Lies jetzt hier weiter – mehr Reisetipps für Deutschland:

1 Kommentar

Leave a Reply