Bad Radkersburg in der Steiermark

Österreich Urlaub – Historische Kleinstädte in der grünen Steiermark

15. September 2021

Was fällt Dir zu Österreich Urlaub und Kultur ein? Mir kommen Prachtbauten in Wien und eine grandiose Museumslandschaft in den Sinn. Das Weltkulturerbe Salzburg, die Salzburger Festspiele und das Geburtshaus von Mozart. Linz mit seiner wunderbaren Lage an der Donau und modernen Architektur. Doch Österreich hat außerhalb der Großstädte kulturell noch mehr zu bieten. Mitten im grünen Herz Österreichs, in der Steiermark, liegen bezaubernde Kleinstädte mit spannender Historie. In diesem Beitrag stelle ich Dir drei „Kleine Historische Städte in Österreich“, die eine Reise lohnen.

[Hinweis: Unbezahlte Werbung – Bloggerreise in Kooperation mit Kleine Historische Städte Österreich. Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links*.]

Urlaub in der Steiermark – im grünen Herz des Landes

Steiermark Urlaub

Ein Wochenende in der Steiermark. Klingt nach Natururlaub statt Kulturreise. Schließlich ist die Steiermark das zweitgrößte und am stärksten bewaldete Bundesland Österreichs.

Sanfte Hügel, Berge und Täler. Bananenstauden, quietschgrüne Wiesen und dunkle Nadelbäume. Das lädt zum Wandern und Rad fahren ein, zu Apfelstrudel mit Vanillesoße und Kräuterlimonade.

Aber eben auch, um sich von romantischen Altstädten, Festungsmauern, Kirchtürmen und Schlossbergen im Südosten Österreichs zu verzaubern. Insider kennen sie bereits. Einige Stadtjuwelen liegen jedoch noch im Dornröschenschlaf.

Diese drei Historischen Kleinstädte in Österreich haben es mir angetan:

  • Bruck an der Mur in der Hochsteiermark,
  • Hartberg in der Oststeiermark, wird übrigens gerne als Garten Österreichs bezeichnet und
  • Bad Radkersburg in der Südsteiermark, das inmitten von Vulkanen liegt.

Bruck an der Mur

Bruck an der Mur vom Schlossberg

Rund 150 km südwestlich von Wien liegt eine der ältesten Städte Österreichs. Bruck an der Mur in der Hochsteiermark liegt am Zusammenfluss von Mur und Mürz.

Verkehrsknotenpunkt, Handelsplatz, Stadtrechte. Der Brucker Hauptplatz zeugt vom Aufschwung im Laufe der Jahrhunderte. Zur Stadtgeschichte gehören allerdings auch Hochwasser, Dürre, Seuchen und Kriegen. 1792 brannten 164 der 166 Häuser innerhalb weniger Tage. Schuld war ein Malheur in der Küche.

Heute schmücken prachtvolle Schmiedearbeiten den Eisernen Brunnen.

Spätgotische Arkaden und eine reich verzierte Loggia verzieren das Wahrzeichen der Stadt, das Kornmesserhaus.

Die Minoritenkirche „Maria im Walde“ beherbergt imposante Wandmalereien und einen immensen Hochalter. So viel Prunk im Inneren traut man dem schlichten Bau von außen gar nicht zu.

Bruck an der Mur Flusslandschaft

Ein paar Highlights der Stadt habe ich Dir nun schon genannt. Zwei Lieblingsspots gebe ich Dir noch mit auf den Weg geben:

Bruck an der Mur

„Erklimme“ den Schlossberg mit der Ruine Landskron. Von dort hast Du eine wunderschöne Aussicht auf die mittelalterliche Stadt und das Bergpanorama. Auf eine Melange in der Nachmittagssonne oder einen Cocktail zum Sundowner. Geht prima alleine oder zu zweit.

Baderhaus Bruck an der Mur

Auf ein Glas Wein oder zum Verzehr ins Baderhaus. Früher ein wichtiger Ort für Flößer und Schiffer, bietet das ehemalige Waschhaus ein nettes Ambiente zum Verweilen. Im Hof bei spätsommerlichen Temperaturen zu Jazz und Swing.

Hartberg

Hartberg Kirche

Während die Hochsteiermark alpin anmutet, bin ich ganz überrascht vom liebreizenden Hartberger Land. Hier treffen die Ausläufer der Ostalpen und die Pannonische Tiefebene, die weitgehend in Ungarn liegt, aufeinander. Und erschafft so einen besonders fruchtbaren Landstrich. Früher Urwald, heute Früchte- und Gemüsekammer Österreichs. Auf den Feldern am Straßenrand liegen orangefarbene Kürbisse. Bananenstauden zieren Vorgärten winziger Dörfer. In der Abendsonne leuchten Weinreben und Apfelbäume. Vollbehangen mit schwarzen, hellgrünen und roten Früchten.

Hartberg Bauernmarkt

Was in der Region wächst und produziert wird, entdeckst du auf dem Bauernmarkt in der Altstadt von Hartberg. Sauerbrot, frische Säfte, Fleisch- und Wurstspezialitäten, Kürbiskernöl und süße Naschereien. Lass Dich beim Spaziergang durch die Gassen der mittelalterlichen Stadt, die am Fuße des 789 hohen Ringkogel liegt, einfach mal treiben.

Hartberger Blumenwiese mit Schloss im Hintergrund

Sehenswürdigkeiten in der Cittàslow Hartberg 

  • Die Pfarrkirche hl. Martin mit einem spätbarocken Turmhelm am Hauptplatz.
  • Der Hartberger Karner, ein spätromanischer Doppelrundbau mit Kegeldächern und frühgotischen Elementen. Das Innere ist mit imposanten Fresken ausgeschmückt. Einfach mal reinschauen und eine Weile rätseln. Erkennen wirst du den Stammbaum Jesu, einen besiegten Satan und Könige mit Zeptern und Erdscheiben auf Tieren. Kannst du die Botschaften entziffern?
  • Den Hauptplatz zieren wunderschöne Gebäude, wie Rathaus und Apotheke, sowie eine Mariensäule und ein Stadtbrunnen. Hier scheinen sich die Stadtbewohner gerne auf einen Plausch zu treffen oder unter den Schatten spendenden Platanen zu verweilen. Es könnte so idyllische und entschleunigend sein, wären da nicht die zahlreichen Autos, die über den Platz fahren und ihn als Parkplatz nutzen.
  • Die Kulisse am Hartberger Schloss eignet sich hervorragend um einfach mal etwas zu verweilen, durch den Schlosspark zu schlendern und mit Muße etwas zu Essen und zu Trinken. Einkehrmöglichkeit: LaGom Hartberg.
  • Freude bereitet ebenso das Schlendern in der Fußgängergasse mit Schaufensterbummel. Kleine Läden und Handwerkskunst – das ist besonders. Besonders hübsch finde ich die Arbeiten von Petra Saurugg im Keramik Saustall.

Drei besondere Spots außerhalb der Hartberger Altstadt

Bellabayer – das Gartenatelier

Ein Erbe, ein verwilderter Garten, zwei Träume. Erstaunlich, was möglich ist, wenn Natur und Mensch etwas in Harmonie erschaffen. Gehegt und gepflegt wird das Areal von Gartenarchitektin Bella Beyer und ihrem Ehemann, Gärtnermeister Karl Lueger.

Dieser wunderschöne Schaugarten bella bayer – das Gartenatelier ist nur im Sommer für einige Wochen für Garten- und Kunstfans geöffnet. Zweimal täglich finden Gartenführungen statt, im Gartencafé wird ausgeschenkt und zum Verkauf stehen Taglilien.

Hartberger Gmoos – ein Naturschutzgebiet vor den Toren der Stadt

Hartberger Gmoos

Am südlichen Stadtrand von Hartberg, in einer Senke auf 324 Meter Höhe, liegt das Flachmoor Hartberger Gmoos. In den Pfeifengraswiesen, Niedermooren und Hochstaudenfluren leben Grasmücken, Weißstörche und Feldwirl. Schmetterlinge, Libellen und Frösche finden im Europaschutzgebiet einen Lebensraum. Am Rachusplatz schwimmen 12 Fotografien im Teich. Sie stammen vom Vogel-Fotografen Leander Khil. Bisher wurden 140 Vogelarten gesichtet. Vor dem Frühstück ins Moor zur Vogelbeobachtung – danach ins Städtchen. Klingt nach einem wundervollen Urlaub.

Buschenschank – Steirisches Slow Food

Den Besuch in einem Buschenschank solltest du dir nicht entgehen lassen. Im Buschenschank darf ein Landwirt seine Erzeugnisse wie Getränke und kalte Speisen, zeitweilig servieren. Das es auch vegetarisch geht, zeigt Sali in seinem Buschenschank Schmallegger. Seit 1988 ist er Winzer, seit 1993 serviert er im Buschenschank steirische Spezialitäten an einem wunderschönen Platzerl oberhalb von Hartberg und seit 1995 produziert er Bio-Wein. Damals ein Novum, heute aus der Winzerszene nicht mehr wegzudenken. Die nächste Generation steht schon in den Startlöchern. Wenn du in Hartberg bist, solltest du deinen Tag am besten bei Käferbohnen, Käsevariationen und Wein ausklingen lassen.

Übernachten in Hartberg

Hoteltipp Hartberg

Das Hotel Alter Gerichtshof liegt direkt am Schlosspark und mitten in der historischen Altstadt. Ideal um fußläufig alle Highlights zu erkunden. Hotel und Zimmer sind charmant eingerichtet, Personal und Eigentümern sind äußerst herzlich.

Buche hier Deinen Aufenthalt im Boutique-Hotel Alter Gerichtshof: booking.com*

Bad Radkersburg

Bad Radkersburg

Von Hartberg geht es weiter in Richtung Süden an den südöstlichsten Zipfel Österreichs. Die Fahrt nach Bad Radkersburg führt an Burgen und Schlössern vorbei. Wenn Du Lust auf Schlösser-Spotting hast, dann bist du hier genau richtig. „Die Schlösserstraße“ ist eine Themenroute und verbindet 41 sehenswerte Bauwerke. Ein Fotostopp mit Blick auf die imposante Burg Riegersburg (Foto zu Beginn des Artikels) muss sein. Sie thront auf einem Vulkanplateau und bietet einen fantastischen Rundumblick.

Bad Radkersburg

Doch weiter geht’s. Bad Radkersburg wird mit mildem Klima und zahlreichen Sonnenstunden verwöhnt. Ein Eis auf dem Hauptplatz, dem Mann in Tracht und Leierkasten lauschen, durch die geschwungenen Gassen flanieren. Die Häuserfassaden sind in hellen Pastelltönen gehalten, die rotbraunen Dachziegel sind abgerundet und tragen den putzigen Namen Biberschwanz. Die Pflege des baulichen Erbes, von der Romanik bis zum Jugendstil, spielt in Bad Radkersburg eine wichtige Rolle. 1978 wurde dieser Einsatz mit der Europagoldmedaille für Denkmalpflege honoriert. Keine andere Stadt in Österreich hat das bisher geschafft.

Bad Radkersburg Kirche

Was ist so besonders an Bad Radkersburg?

Neben der wunderschönen Altstadt mit Renaissance-Stadtmauer, ist es die geografische Lage und die geologische Besonderheit der Stadt.

Blick auf Slowenien

Bad Radkersburg liegt an der Mur, dem heutigen der Grenzfluss zwischen Österreich und Slowenien. Entlang des Flusses zieht sich eine sanfte Auenlandschaft durch die der Fluss noch gänzlich seinem natürlichen Lauf, hin und her fließen kann. Das Schloss Gornja Radgona ist nur ein paar Gehminuten über eine Brücke entfernt und vom österreichischen Flussufer aus gut zu sehen. Aus 2000 Meter Tiefe mit 17 bar sprudelt nährstoffreiches Mineralwasser.

Parktherme Bad Radkersburg

In der Parktherme Bad Radkersburg werden verspannte Muskeln gelockert, Sehnen und Bänder gedehnt. Ein Bad im Thermalwasser kann als unterstützende Behandlung bei Rheuma, Arthrose, Gicht und starker Belastung wohltuend wirken.

So schön eine Abkühlung im 50 Meter-Sportbecken bei 27 Grad Celsius im Sommer ist, für mich ist ein Besuch in der Therme perfekt für die nasskalten Herbst- und Wintertage. Im beheizten Pool die Seele baumeln lassen, aufwärmen im Kaminzimmer, im Bademantel vitale Kost genießen.

Mehr über Bad Radkersburg und zur letzten Therme vor Slowenien findest Du bei Andrea auf indigo-blau.de.

Weitere Tipps für einen Österreich Urlaub

  • Antje porträtiert auf weltenkundler.com insgesamt 10 Kleine Historische Städte in Österreich.
  • Eva stellt auf Burgdame.de die Kleinstädte Bad Ischl, Radstadt und Hallein vor.
  • Martina nimmt dich auf places-and-pleasure.de mit nach Radstadt und Umgebung.

Die Steiermark liegt in unmittelbarer Nähe zu Slowenien, Ungarn und Kroatien. Hier findest du weiterführende Reisetipps für Deine Erkundungstour im Südosten Europas:

 

Keine Kommentare

    Leave a Reply