Juni Reise News
Reiseblog

Juni – News aus dem Reise-Kosmos

1. Juni 2022

Hier kommen 6 Neuigkeiten aus der Reisewelt, die ich gerne mit Dir teile. Zwei ungewöhnliche Übernachtungstipps, das 9 Euro-Ticket, ein Ausstellungs-, ein „Disko“ und ein Buch-Tipp. Viel Spaß beim Lesen der Juni Reise-News!

[Hinweis: Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung, Empfehlungen von Herzen sowie Affiliate-Links*. Bestellst Du über die mit einem Sternchen (*) markierten Links, erhalte ich eine kleine Provision für meine Empfehlung. Für Dich entstehen keinerlei Mehrkosten.]

Im ehemaligen Frauengefängnis übernachten

In Berlin-Charlottenburg kannst Du in einem ehemaligen Frauengefängnis übernachten. Die Stäbe vor den Fenstern und die schweren Zellentüren erinnern noch an die ehemalige Nutzung des denkmalgeschützten Ensembles aus dem 19. Jahrhundert.

Üppige Gärten, Dachterrasse, Bar, Spa, eine neue Bibliothek – das familiengeführte Hotel Wilmina bietet 44 Zimmern. So wird aus dem einstigen Zwangsaufenthalt, ein ungewöhnlicher Rückszugsort mitten in Berlin.

Persönlich gefällt mir beim Blick auf die Fotos:

Die Wahl heller und natürlicher Materialien. Außerdem finden regelmäßig Veranstaltungen statt: Autoren- und Autorinnenlesungen, Pop-up Galerien, Dinnerabende. Eine Stippvisite wert!

Weitere Übernachtungsideen von mir:

Voyager-Station soll 2027 eröffnen

Übernachten im Weltall – Utopie oder Wirklichkeit? Zumindest für Superreiche kann der Traum vom extraterrestrischen Aufenthalt ab 2027 Realität werden. Dann eröffnet das erste Weltraum-Hotel.

Die Voyager-Station soll 400 Erdlingen Platz für Aufenthalte von einer Woche oder einem Monat und dabei recht komfortabel sein. Was der Spaß kostet, verrät das us-amerikanische Unternehmen Orbital Assembly bisher nicht.

Der Kampf um Raum scheint längst in vollem Gange zu sein. Space Tourismus finde ich theoretisch total faszinierend, doch ich verspüre keinerlei Drang ins All zu fliegen. Ich liebe unsere Erde. Es gibt noch so viel zu sehen und zu erleben auf unserem Blauen Planeten. Eher verspüre ich den Drang, das was wir hier haben zu pflegen. Mal sehen, was innerhalb eines Menschenlebens möglich ist.

Das 9-Euro-Ticket ist da

Seit dem 01. Juni gilt das 9-Euro-Ticket deutschlandweit für den Nah- und Regionalverkehr. Ein Grund zur Freude? Mal sehen! Ich hätte mir eine dauerhafte Senkung der Preise für die Deutsche Bahn und den öffentlichen Nahverkehr gewünscht, sowie mehr Pünktlichkeit.

Super Sparpreis ab 17,90 EUR finden – und Deutschland günstig auf Schienen entdecken!*

Für alle, die in Städten wie etwa Hamburg, Berlin, München und Düsseldorf leben, ist das Ticket sicherlich attraktiv.

Tipps für deutsche Städte:

Im ländlichen Raum mit wenig bis kaum öffentlichem Nahverkehr fragt man sich zurecht: „Was haben wir davon?“. Die gleichzeitige Spritbremse ist da für mich ein schlechte Zeichen. Wie wäre es mit einem Ausbau des Nahrverkehrs?

Aber gut – schauen wir mal. Ich freue mich auf jeden Fall günstige Ausflüge in Norddeutschland unternehmen zu können.

Wusstest Du, dass Du mit dem 9-Euro-Ticket auch Ausflüge mit Bus und Bahn ins Ausland unternehmen kannst?

Hier profitieren jene, die in Grenzregionen leben. Eine Übersicht hat reisereporter.de zusammengestellt.

Nach dieser Übersicht kannst Du zum Beispiel:

Persönlicher Tipp:

Wenn Du in Saargemünd bist, dann unternimm einen Miniurlaub mit dem Rad in der Region und erkunde die französische und deutsche Saarseite. Außerdem erreichst Du von dort aus das Biosphärenreservat Bliesgau.

In meinem Buch „52 kleine & große Eskapaden Mosel, Saar und Hunsrück“ stelle ich Dir eine wunderschöne Eskapade zur dieser Region vor.

Street-Art Ausstellung um mysteriösen Künstler

Bansky – kaum ein anderer Künstler aus dem Street Art-Kosmos ist so bekannt wie er. Seit vielen Jahren mischt der aus Bristol stammende Künstler mit seinen Stencils die urbane Kunstwelt auf.

Nicht zuletzt mit einer ganz besonderen Kunstaktion machte er auf sich aufmerksam:

2018 wurde das Bild „Girl with Balloon“ in einem goldenen Bilderrahmen versteigert. Nachdem es für 16 Millionen Pfund unter den Hammer kam, schredderte sich das Bild zur Hälfte selbst. „Love is in the Bin“ soll den Kunstmarkt kritisch hinterfragen. Mittlerweile wechselte das Bild für das Dreifache des ersteigerten Wertes seines Besitzers. Nunja.

Wenn Du Dich für die skurille Welt rund um Bansky interessierst, die Ausstellung The Mystery of Banksy – A Genius Mind wird als „Blockbuster-Ausstellung“ angekündigt und wird in Bremen, Leipzig und Hamburg gezeigt. Weitere Ausstellungen sind in Frankfurt, Essen, Kiel und Nürnberg geplant.

Meine Städtetipps:

Mit Kopfhörern nachts im Museum tanzen

Bis Ende November 2022 finden „Silent Discos„, also Diskoabende mit Kopfhörern, im Natural History Museum in London statt. Von 22 Uhr bis 01 Uhr nachts spielen drei DJs gleichzeitig Pop, Rock und Party Klassiker.

Das Museum gehört zu einem der größten naturhistorischen Museen der Welt und liegt im Stadtteil South Kensington.

Auch interessant:

Buch-Tipp: Kaizen

Ich liebe es durch die Bücherhallen in Hamburg zu stöbern. Bei meinem jüngsten Streifzug ist mir unter anderem Kaizen – Schritt für Schritt zu einem erfüllten Leben mit der japanischen Erfolgsformel *von Sarah Harvey in den Korb gefallen. Mit kleinen Schritten Großes erreichen. Ziele ja, aber wenn es gerade eh sehr schwer ist, dann heißt es erst einmal Mitgefühl mit sich selbst üben, Kraft tanken und dann wieder in die gewünschte Richtung blicken und Gewohnheiten ändern.

Das kann eine ruhige Schlafumgebung sein, achtsames Essen und, was ich so vielen in meinem Umfeld wünsche – stressfrei arbeiten zu können und zu hinterfragen, ob sie sich in ihrer Arbeit und ihrem Beruf stetig verbessern zum Guten hin. Das langfristige Ziel ist es, ein gesundes und erfülltes Leben zu führen.

Gefallen Dir meine Tipps? Dann freue ich mich, wenn Du mir einen Kommentar hierunter schreibst, meinen Newsletter abonnierst oder den Artikel teilst.

Gerne darfst Du mir auf FacebookPinterestInstagramTikTok und Flipboard folgen.

Keine Kommentare

    Leave a Reply