0 in Auf Einladung/ Blog/ Deutschland/ Städte

Stuttgart – Tipps für ein Wochenende in der Kulturhauptstadt

Stuttgart Tipp Stadtbibliothek

[Anzeige] Stuttgart ist Deutschlands Kulturhauptstadt Nummer eins. Zeit, dass Du Dich in Museen verlierst und Theater, Oper, Musical oder Ballett besuchst. Anschließend tingelst Du durch die Jazz-Clubs der Stadt. Und entdeckst die charmanten Seiten Stuttgarts. In diesem Beitrag verrate ich Dir, was Du an einem Wochenende in Stuttgart unternehmen kannst. Ob bei Sonne, Regen oder Schnee – egal. Schlechtes Wetter gibt es nicht, nur falsche Kleidung! Foodie SPOTS, Artsy SPOTS und meine persönlichen Reisetipps verrate ich Dir auch.

[Hinweis: Im Rahmen der Bloggerreise #stuttgartkultur von Stuttgart-Marketing GmbH wurde ich nach Stuttgart eingeladen. Partner der Bloggerreise sind Die Staatstheater Stuttgart (mit den drei Sparten Staatsoper Stuttgart, Stuttgarter Ballett und Schauspiel Stuttgart, die KulturRegion Stuttgart, das Kunstmuseum Stuttgart, das Landesmuseum Württemberg, das Linden-Museum Stuttgart, die Staatsgalerie Stuttgart und das StadtPalais – Museum für Stuttgart.| Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links*.]

 

Stuttgart Anreise & Unterkunft

Stuttgart Anreise Tipps

Lektüre während der Zugfahrt und die Stuttgarter Stadtbibliothek

 

Schon gehört? Deutschland gehört zu den Trend-Zielen 2019. Und liegt damit auf dem zweiten Platz direkt hinter Sri Lanka, sagt zumindest Lonely Planet. Cool, oder? Grund genug, Urlaub im eigenen Land zu machen. Dieses Jahr führten mich zahlreiche Reisen durch Deutschland, vor kurzem auch für ein Wochenende nach Stuttgart.

Zwischen fünf und sechs Stunden dauert meine Anreise von Hamburg nach Stuttgart mit dem Zug. Von Frankfurt am Main, München und Köln brauchst Du zwei Stunden und von Leipzig nach Stuggi viereinhalb Stunden. Beim Einfahren in den Stuttgarter Bahnhof, sehe ich von Weitem meine Unterkunft für die nächsten zwei Nächte.

Stuttgart Hotel Jaz

Das markante Gebäude beherbergt das Hotel Jaz Stuttgart sowie exklusive Appartements.

 

Das Design-Hotel Jaz Stuttgart mit seiner markanten Architektur ist nicht zu übersehen. Ich gehe zu Fuß vom Hauptbahnhof zum Hotel. Dabei passiere ich die LBBW Landesbank Baden-Württemberg und schlendere durch das neue Europaviertel.

Hier wurde einiges aus dem Boden gestampft, zum Beispiel die neue Stadtbibliothek Stuttgart, die total beliebt auf Instagram ist. Direkt gegenüber liegt das Milaneo, das größte Einkaufszentrum im Südwesten der Republik.

Hotel Jaz Stuttgart

Eindrücke aus Jaz Stuttgart: Michi Beck war auch schon hier.

 

Ich beziehe mein Zimmer im fünften Stockwerk, mache mich frisch und lasse das stimmungsvolle Hotel-Radio laufen. Nach einer kurzen Verschnaufpause erkunde ich die Stuttgarter Innenstadt.

 

Buche Deinen Aufenthalt im Hotel Jaz Stuttgart auf booking.com*.

 

Stuttgart Tipps: Sehenswürdigkeiten und tolle SPOTS

Stuttgart Tipps Reise

 

Auf meinem Weg in Richtung Innenstadt lege ich zunächst einen kurzen Stopp in der Bibliothek ein. Diese liegt wenige Gehminuten vom Hotel entfernt.

Die Architektur des Gebäudes ist modern und imposant und passt nicht in mein Bild vom beschaulichen Ländle. Das Gebäude am Mailänder Platz ist eine Überraschung.

Vor lauter Staunen und Blick in die Höhe stolpere ich fast über den winzigen Brunnen in der Eingangshalle. Mein Weg führt ins oberste Stockwerk. Dort gibt es ein Café, eine Dachterrasse und den besten Blick auf die oberen Etagen der Stadtbibliothek. Hier verweile ich kurz und ziehe weiter.

An diesem Wochenende werde ich verschiedene Museen besuchen. Außerdem einen Abend in der Oper verbringen, durch eine wunderschöne Markthalle schlendern und Samstagnacht bei Improvisationstheater und Tango in alten Zugwaggons verbringen. Ich entdecke Stuttgart völlig neu.

Das hier sind meine Tipps für Deinen Stuttgart-Besuch:

 

Spaziergang durch Stuttgart

Herbst in Stuttgart

Herbstzeit in Stuttgart: Pinke Rohre an der Staatsgalerie, Säule und Brunnen auf dem Schlossplatz und der Eingang der Staatsoper.

 

Beginne mit Deiner Stadt-Erkundung durch Stuttgart am Hauptbahnhof. Mit dem Hauptgebäude im Rücken, blickst Du geradeaus auf die 1,2 Kilometer lange Königstraße. Hier reiht sich ein Konsumtempel an den anderen. Die autofreie Königstraße führt zum Schlossplatz. Direkt am Schlossplatz und in unmittelbarer Nähe befinden sich ein paar Stuttgarter Sehenswürdigkeiten.

 

Mein Tipp: Am Arnulf-Klett-Platz liegt unscheinbar die Touristen-Information von Stuttgart Tourismus. Dort gibt es jede Menge Info-Material, die StuttCard und tolle Souvenirs. Ich habe mit dem Spätzle-Shaker geliebäugelt. Ritter Sport-Pakete für die Liebsten gibt’s auch. Die Hop-On Hop-Off Stadtrundfahrten starten ebenfalls dort.

 

Wenn Königstraße und Bolzstraße aufeinander treffen, öffnet sich der Blick auf den wunderschönen Schlossplatz. Auf dem Weg hierher wirst Du hauptsächlich funktionale Gebäude aus den Fünfziger und Sechziger Jahren gesehen haben. Nun siehst Du zwei wunderschönen Springbrunnen aus dem 19. Jahrhundert. Dazwischen eine Säule mit der Göttin Concordia, einen barocken Musik-Pavillon, das Neue Schloss und den Königsbau. Einen Blick auf das moderne Kunstmuseum, die Alte Kanzlei und das Landesmuseum Württemberg kannst Du ebenfalls werfen.

Stuttgart Stadterkundung

An diesem Herbsttag wärmt die Sonne und trotzt den nahenden kalten Monaten. Familien, Paare und Freundeskreise machen es sich auf den Bänken unter den grün-goldenen Kastanienbäumen oder auf dem kräftig grünen Rasen gemütlich. Gelassen geht’s in Stuttgart zu.

 

Vom Schlossplatz aus kannst Du Folgendes unternehmen:

Stuttgart Reisetipps

Kiosk an der Markthalle, Flohmarkt auf dem Karlsplatz und Impressionen vom Schillerplatz

 

  • Spaziergang zum Oberen Schlossgarten mit dem Eckensee und dem Dreispartenhaus (Ballett, Oper und Theater)
  • Ausgiebiger Spaziergang durch den Schlossgarten. Die Parkanlage ist insgesamt drei Kilometer lang und endet am Fluss Neckar.
  • Samstags lohnt sich der Besuch des Flohmarkts auf dem Karlsplatz neben dem Alten Schloss mit dem Landesmuseum Württemberg. Auf dem Schillerplatz findet ebenfalls ein schöner Gemüse-, Obst- und Blumenmarkt statt.
  • Besuch des Kunstmuseums Stuttgart, der Staatsgalerie und des Stadtpalais. Alle Museen sind fußläufig erreichbar. Hier stelle ich Dir meine Museums-Tipps für Stuttgart vor.
  • Im exklusiven Dorotheen Quartier gibt’s Fashion Stores, Bars und Restaurants für gehobene Ansprüche. Kaufhaus-Liebhaber*innen wie mich zieht es ins Breuninger.

 

Stuttgart Tipp: Markthalle

Stuttgart Tipp Markthalle

Die Markthalle Stuttgart: außen und innen.

 

Um diese wunderschöne Markthalle beneide ich die Stuttgarter. An einem Samstagvormittag schlendere ich durch die 100 Jahre alte Markthalle im Herzen Stuttgarts. Die Verkaufsstände sind neu. Viele Leckereien sind zwar in Plastik verpackt, aber spätestens bei den Obst- und Gemüseständen steigt das Marktgefühl, sofern dieses existiert, in mir auf.

 

Mein Tipp: Durch die Markthalle führt ein Rundweg. Halte nach den blau-weißen Tafeln Ausschau und erfahre mehr über die Geschichte der Stuttgarter Markthalle.

 

Ich liebe Markthallen, vor allem, wenn sie authentisch sind. Neben den Waren spielen Marktverkäufer*innen eine große Rolle beim Einkaufserlebnis. Würde ich in Stuttgart nicht nur zu Gast, sondern zuhause sein, würde ich mir hier alles für ein Festmahl finden.

Deutschland Markthalle Stuttgart

So schöne Farben – ideal in der dunklen Jahreszeit.

 

Gigantische Brotlaibe, frischer Chicorée, Kürbisse, Kohl und Pilze jeder Couleur. Oliven und Schafskäse vom griechischen Fachgeschäft, Baklava und gefüllte Datteln aus der Feinkostabteilung. Wein aus der Region Stuttgart und frische Kaffeebohnen…  diese Markthalle ist ein Paradies für Gourmets. Ich werde wehmütig und wünsche mir eine solche Markthalle an meinen jetzigen Wohnort. Und das nötige Kleingeld für die exquisiten Einkäufe.

 

Kunst und Kultur in Stuttgart

Staatsoper Stuttgart Stuttgarter Ballett

Die wunderschöne Oper von Stuttgart und ein Blick hinter die Kulissen

 

Geschmäcker sind verschieden und darüber lässt sich nicht streiten. Suche Dir die Dinge heraus, auf die Du richtig Lust hast und die Deinen Horizont erweitern. Das kann ein Besuch in der Oper, im Ballett, Museum oder Theater sein. Kunstformen, die bereits seit mehreren hundert Jahren überleben, muss man sich einfach anschauen.

 

In diesem Beitrag stelle ich Dir Museen in Stuttgart vor.

 

Günstiger ins Museum und viele Kultureinrichtungen

Mit der StuttCard (72 Stunden ab 27 Euro) erhältst Du zahlreiche Vergünstigungen oder sogar freien Eintritt in Museen und Kultureinrichtungen. Die StuttCard Plus erlaubt Dir die kostenfreie Fahrt im öffentlichen Nahverkehr in der gesamten Region Stuttgart. Lohnenswert, wenn Du nicht lange bei Regen oder Schnee durch die Stadt spazieren möchtest.

Freien Eintritt bekommst Du im:

  • Kunstmuseum Stuttgart
  • Landesmuseum Württemberg
  • Linden-Museum Stuttgart
  • Mercedes-Benz Museum
  • Porsche Museum
  • Staatsgalerie Stuttgart
  • Stadtmuseum Stuttgart
  • Weissenhofmuseum im Haus Le Corbusier

 

Oper und Ballett

Stuttgart Kultur Tipps

Das Dreispartenhaus in Stuttgart: Oper, Theater und Ballett in einem Haus.

 

In die Oper, ins Theater oder ins Ballett zu gehen ist für mich etwas Besonderes. Was die Künstler dort auf der Bühne durch Stimme, Mimik, Gestik und mit ihrem Körper zum Ausdruck bringen ist beeindruckend.

Die analogen Künste kämpfen ums Überleben, manchen Regionen gelingt das besser als anderen. Jedoch gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass die darstellenden Künste in all ihren Formen in einem digitalen Zeitalter überleben werden. Stuttgart scheint mit gutem Beispiel voranzugehen.

Die Staatsoper Stuttgart zeigt Giuseppe Verdis „Rigoletto“, „Madame Butterfly“ von Giacomo Puccini und „Così Fan Tutti“ von Wolfgang Amadeus Mozart. Am 31. Oktober feiert Requiem pour L. Premiere, ein modernes Crossover aus europäischen und afrikanischen Musikern, die Mozarts Messe aus dem Jahre 1791 interpretieren.

Ausführliche Infos und den Spielplan der Staatsoper Stuttgart 2018/19 findest Du auf: oper-stuttgart.de

Übrigens: Während den Vorstellungen läuft an der oberen Bühne ein digitaler Übersetzer mit. Es gibt somit keinen Grund mehr, nicht in die Oper zu gehen.

Das Stuttgarter Ballett gastiert im November zwar drei Wochen in Tokio, ab Dezember kannst Du Dich auf ein tolles Programm freuen. „Romeo und Julia“, „Ekstase“ (in Kooperation mit dem Kunstmuseum Stuttgart), „Shades of White“ und ab 2019 „One of a Kind“ sind einige Highlights.

Weitere Informationen zum Stuttgarter Ballett mit Spielplan 2018/19 findest Du auf: stuttgarter-ballett.de

 

Stuttgart Tipps: Essen, Trinken und Ausgehen

Stuttgart Reisetipps Blog

  • Für ein besonderes Dinner: Cube Restaurant im 4. Stock des Kunstmuseums.
  • Carl’s Brauhaus
  • The Gardener’s Nosh
  • Stadtbesen! – kleine Weinbar
  • Café Da
  • Vegi Stuttgart
  • Ausgehviertel rund um den Hand-im-Glück-Brunnen
  • Marienplatz – hier startet auch die Zahnradbahn: L.A. Signorina und Café Galao
  • Herbert’z Espressobar
  • Paul & George
  • Bohnenviertel
  • BIX Jazzclub
  • Wagenhallen am Nordbahnhof

 

Weitere Tipps für Stuttgart

  • Sofern es nicht neblig oder diesig ist, hast Du von der Karlshöhe und vom Fernsehturm eine tolle Aussicht auf die Stadt im Talkessel und die umliegenden Weinberge.
  • Einmal im Jahr findet die Stuttgartnacht statt. Partys, Konzerte, Filme, Stadtspaziergänge – Stuttgart lässt es einen Abend lang richtig krachen. Ein Ticket berechtigt Dich zahlreiche Austragsungsorte zu besuchen. Die nächste Stuttgartnacht ist am 19. Oktober 2019.
  • Stuttgart Reiseführer und Produkte aus Stuttgart findest Du auf amazon.de*.
  • Inspiration und Informationen rund um Stuttgart findest Du auf: stuttgart-tourist.de.
  • Stuttgart Tipps von Bloggern findest Du bei Blog.Bohème, Burgdame und Reisehappen.

 

Reisetipps für Deutschland:

 

Bist Du Stuttgart Fan oder wohnst sogar im Kessel? Was darf ich bei meiner nächsten Reise nach Stuttgart nicht verpassen?

Könnte Dir auch gefallen

Keine Kommentare

Antworten