Frankfurt am Main Tipps

Frankfurt am Main – Tipps für Mainhattan

10. Oktober 2018

[Werbung] In Frankfurt am Main sind Börse, Finanzhaie und Frankfurter Buchmesse Zuhause. Die glänzende Skyline von Mainhattan versprüht einen Hauch Kosmopolitismus. Der viertgrößte europäische Flughafen eignet sich hervorragend zum Flightspotting und Fernweh stillen. Und das dubiose Bahnhofsviertel hat es zu einem der hippsten Viertel der Stadt geschafft. Wenn ich das schreibe, bediene ich mich Stereotypen. Diese haben sich bei mir eingebrannt. Doch mit zunehmenden Besuchen entdecke ich tolle SPOTS in Frankfurt. In diesem Beitrag stelle ich Dir Reisetipps für Deinen Aufenthalt in Hessen vor. Du erfährst, was Du in Frankfurt am Main unternehmen kannst. Und erhältst Tipps zum Essen, Trinken und Übernachten.

[Hinweis: 25 Hours Hotel The Goldman in Frankfurt Ostend unterstützte meinen Aufenthalt. Vielen Dank! | Dieser Beitrag enthält Affiliate Links*. Meine Eindrücke aus Frankfurt stammen aus der Zeit vor der Pandemie. Bitte prüfe im Vorfeld, ob eine Reise nach Frankfurt am Main notwendig und sinnvoll ist. Weitere Infos zur Corona-Lage in Frankfurt findest Du auf: frankfurt-tourismus.de – Stand: 19. Januar 2021]

Frankfurt am Main – Ostend, Neue Altstadt und Mainufer

Meine Bahnfahrt von Hamburg nach Frankfurt verläuft problemlos. Beim meiner Ankunft am Hauptbahnhof, weiß ich, wo die Tram abfährt. Es ist nicht mein erster Aufenthalt in FFM.

Mit der App der Deutschen Bahn kaufe ich mein Rhein-Main-Verbundticket für die Öffis in Frankfurt. Die Tramlinie Nummer 11 bringt mich in 20 Minuten vom Hauptbahnhof zum Osthafenplatz.

Es geht durch die Frankfurter Innenstadt. Am Römer, Frankfurts Rathaus und Wahrzeichen der Stadt, vorbei an der Europäischen Zentralbank, au f der Hanauer Landstraße entlang bis zum Hotel im Frankfurter Ostend.

Frankfurt Ostend – Hoteltipp

25 Hours Hotel Frankfurt Ostend

Check-in im 25 Hours Hotel The Goldman. Im Vorfeld meiner Städtereise schaute ich mir die Webseite des Hotels an und googelte Informationen zum Viertel Ostend. Als kreatives Viertel wird es dort angepriesen und als Viertel im Umbruch. Meine Synapsen tanzen Tango und ich freue mich auf Concept-Stores, Galerien, Bars, Coffee Places, Urban Gardening und Street Art.

Den Rezeptionisten frage ich nach seinen Tipps, Empfehlungen fürs Ostend. Seine Antwort ist ernüchternd: Hier am Ende von Frankfurt gibt es nur Autohäuser. Nichts, wo er hingehen würde. Das Möbelgeschäft Ikarus vielleicht, da gibt es Designermöbel.

Er wünscht mir einen tollen Aufenthalt und hofft, dass ich in die Welt von 25 Hours  Hotel The Goldman eintauchen kann.

Mit dem verspiegelten Fahrstuhl fahre ich hoch hinauf und beziehe das Zimmer „in einem unbekannten Land“. Die Zimmereinrichtung ist nach meinem Geschmack. Im Badezimmer stehen Produkte von „stop the water while using me parat“. An der Garderobe hängt eine „FREITAG“ Shoppingtasche, die ich während meines Frankfurt Aufenthalts nutzen kann.

Frankfurt Hoteltipp 25 Hours

Hotelzimmer im Frankfurter Ostend: In einem unbekannten Land

Beim Blick aus dem Fenster sehe ich die EZB, die Frankfurter Skyline, in die Wohnzimmer einiger Anwohner und eine Metzgerei.

Die Hotelbar Oost Bar wird am nächsten Morgen zum Frühstücksraum. Das hoteleigenes Goldman Restaurant ist bei meinem Check-in am Mittag gut besucht.

In einem kleinen Shop, kann man tolle Produkte kaufen und im gemütlichen Wohnzimmer mit Schallplattenspieler, Zeit fern des Hotelzimmers verbringen.

Buche Deinen Aufenthalt im 25 Hours Hotel The Goldman auf booking.com*.

Frankfurt Ostend – meine Suche nach dem Kreativquartier

Café in Frankfurt am Main

Meine Intuition, mein Smartphone und Google Maps navigieren mich durchs Frankfurter Ostend. Die Hanauer Landstraße ist nicht weit. Nach Imbiss, Handy-Läden, Drogeriemärkten, Globetrotter Ausrüstung, Asia-Märkten und Beate Uhse ist mir jedoch nicht.

Ausgeguckt habe ich mir die Bar am See. Kaffee am See klingt gut. Auf dem Weg dorthin komme ich am Kunstzentrum ATELIERFRANKFURT vorbei. Ein Hinweis auf kreative Geister. Ich werfe einen Blick ins Erdgeschoss, ziehe dann weiter. Ich bin nicht sicher, ob das Zentrum für Besucher offen ist oder, ob hier nur Künstler und Kreative Zugang haben.

Die Bar am See ist heute für eine geschlossene Gesellschaft reserviert. Ich spaziere am Riedgraben entlang, den Blick auf Schiffscontainer und die Osthafenbrücke gerichtet. Baukräne tanzen in der Höhe und die zahlreichen halbfertigen Häuser mit schicker Fassade und Einfahrten zu Tiefgaragen lassen erahnen, wer hier zukünftig wohnen soll.

Mein Spaziergang unterbreche ich für Möhrenkuchen und Cappuccino im Aniis Café. Ich sitze draußen und sinniere vor mich hin. Mein Blick ist frei auf die eingezäunte Europäische Zentralbank gerichtet und ich muss an die Serie Bad Banks denken.

Frankfurt SightseeingMeine Suche nach dem Kreativquartier Ostend gebe ich erstmal auf. Die Sonne scheint und ich habe Lust weiter zu spazieren. Mir bleibt noch etwas Zeit, bevor ich am Abend zur Geburtstagsfeier von fame creative lab in den Yacht Club eingeladen bin.

Seit einem Jahr arbeite ich für die PR-Agentur als Community Managerin von Hamburg aus und betreue die Facebook Fanseite von Visit Peru. Digitale Arbeitsplätze sind super. Allerdings ist ein persönliches Get-together unersetzbar.

Ich werfe einen Blick in die Neue Altstadt von Frankfurt und schlendere am Mainufer entlang.

Neue Altstadt Frankfurt

Frankfurt Sehenswürdigkeit Neue Altstadt

Bei meinem Frankfurt Trip im vergangenen Jahr lag die Neue Altstadt noch verhüllt hinter Planen. Bei meinem jetzigen warf ich erneut einen Blick auf das neue Highlight der Stadt unweit des Römers. In den letzten Jahren wurde das Alte Frankfurt detailgetreu wiederaufgebaut, das durch den Zweiten Weltkrieg zerstört wurde.

Ich bin mir unschlüssig, wie ich diesen „Wiederaufbau“ bewerten soll. Die Fassaden stehen, sind hübsch und adrett hergerichtet. Läden sind noch nicht eingezogen. Eine leblose Hülle mitten in der Frankfurter Innenstadt. Touristen werden die hübschen Fachwerkhäuser lieben. Und die Bewohner? Ich weiß es nicht. Kann man die Wunden der Kriegszeit damit vergessen machen?

Neugierig bin ich auf das Struwwelpeter-Museum.

Artsy SPOTS am Mainufer

Im Städel Museum habe ich viele Stunden verbracht, als ich mich auf meine Diplomprüfung in Kunstgeschichte vorbereitete. Das Städel Museum ist nicht das einzige sehenswerte Museum am Mainufer. Die Museen kannst Du bequem zu Fuß erreichen. Die Ufer sind durch Fußgängerbrücken miteinander verbunden. Meine Museumstipps:

  • Deutsche Filmmuseum
  • Deutsche Architekturmuseum
  • Museum Angewandte Kunst
  • Archäologisches Museum
  • historisches museum frankfurt
  • Jüdisches Museum
  • MMK Museum für Moderne Kunst
  • Schirn-Kunsthalle (zwischen Dom und Römer)

Frankfurt am Main – Sightseeing-Klassiker

Frankfurt am Main Reiseblog und Tipps

Folgende Highlights und Sehenswürdigkeiten darfst Du Dir nicht entgehen lassen, wenn Du zum ersten Mal in FFM bist.

Frankfurter Bahnhofsviertel

The New York Times bewarb das Frankfurter Bahnhofsviertel vor einigen Jahren als „The place to be“. Eine Mischung aus Rotlichtviertel, Kriminalität, Drogenabhängigen, Anzugträgern mit Hornbrille oder Drei-Tage-Bart, Damen mit Designer-Taschen, Turbanträger, Asia-Läden, Hipster und Immobilien-Investoren auf der Suche nach Schätzen.

ZDF Reportage wirft einen Blick auf das Frankfurter Bahnhofsviertel.

Bei meinem nächsten Besuch in Frankfurt würde ich mich gerne mal durch diese Restaurants probieren:

Palmengarten

Einmal um die Welt mitten im West-End (Erwachsene: 7 Euro). In Deutschland ist der Frankfurter Palmengartenmit 22 Hektar einer der größten Gärten dieser Art. Thematische Gärten und Gewächshäuser mit Pflanzen aus allen Teilen der Welt. Kakteengarten, Sukkulenten aus Afrika, Amerika und von den Kanaren. Mehr als 13.000 tropische und subtropische Pflanzen machen den Palmengarten zu einem Paradies für Botanikfans.

Kleinmarkthalle

Frankfurt Main Kleinmarkthalle

Frisches Obst und Gemüse, regional, international, Bio, Öko, Oliven, Öl, Gewürze, Fleisch, Backwaren, Käse und Schnittblumen findest Du mitten in Frankfurts Zentrum. Mittagstische gibt’s ebenfalls.

Typisch Frankfurt: Grüne Soße

Mein Tipp: Frankfurter Grie Soß (Grüne Süße) mit Salzkartoffeln und hart gekochten Eiern.

Die Zeil

Frankfurt Main Zeil

Die Zeil in Frankfurt erwähne ich der Vollständigkeit halber. Wenn Du gerne Mainstream shoppst, bist Du in Deutschlands Shoppingmeile richtig. Für mich zu voll, zu austauschbar, zu viel Konsum.

Römer & Römerberg

Frankfurt Rathaus Römer

Das Frankfurter Rathaus Römer und der große Platz Römerberg gehört zu Frankfurts Wahrzeichen. Die mittelalterlichen Fachwerkhäuser aus dem 15. Jahrhundert sind hübsch und besonders bei Busreise-Gruppen und Hochzeitsfotografen beliebt. Vom Balkon des Rathaus winkten bereits Queen Elizabeth II. und Fußballweltmeisterinnen.

Bankenviertel

Frankfurt Main Bankenviertel

Einmal Wolkenkratzer gucken, bitte! Das machst Du am besten im Bankenviertel. Die Plattform des Main-Tower liegt auf 185 Meter Höhe und ermöglicht Dir einen Blick auf FFM (Ticketpreis: 7,50 Euro).

Mein Tipp: Nicht so hoch, aber schön ist der Dachgarten Skyline Garden. Hier kannst Du Dir dann für den Ticketpreis des Main-Tower einen Cocktail gönnen und den Sonnenuntergang genießen.

Sachsenhausen

Kein Besuch am Main ohne Ebbelwoi. Der Apfelwein gehört zu Frankfurt, wie der Flughafen und die Börse. Gesellig geht es in den verwinkelten Gassen von Alt-Sachsenhausen, Frankfurts Kneipenviertel, am linken Mainufer gegenüber der Altstadt zu. Dann lockert sich die Krawatte und Du kannst Dir ein eigenes Bild der hessischen Mentalität machen.

Du kannst auch zum Schlendern und Shoppen nach Sachsenhausen kommen. Im Brückenviertel gibt es kreative Shops, Second-Hand-Geschäfte, einen riesigen Plattenladen und Street Food. Außerdem das peruanische Restaurant La Preferida, das ich gerne mal testen möchte.

Extra-Tipp: Frankfurt auf die Ohren und Stadtwald

MERIAN unternimmt eine Erkundungstour durchs Bankenviertel, Wolkenkratzer-Bars, geht auf Shopping-Tour und Zeitreise. Zu hören in folgendem Podcast.

Frankfurt verfügt auch über einen Stadtwald, ein Naherholungsgebiet, das Teil des Frankfurter Grün-Gürtels ist. Zum Spazierengehen, Wandern, Joggen und Rad fahren eignet sich der größte innerstädtische Forst Deutschlands, ebenso wie zum Reiten.

Frankfurt Tipps von Bloggern und Insidern findest Du bei:

Büchertipps für Frankfurt:

Tipps für Städtereisen in Deutschland:

Bist Du Frankfurt-Fan und hast Tipps für mich?

1 Kommentar

Leave a Reply