1

Januar Rückblick – das war los im letzten Monat

London Reiseblog

Geht das nur mir so, oder ist der erste Monat des neuen Jahres einfach so vorbeigerauscht? Gedanklich stecke ich noch beim Adventskalender-Gewinnspiel und freue mich über das tolle Feedback darauf. Wie hat Dir das Konzept gefallen? Dieser Beitrag ist ein Rückblick und verrate ich Dir, was in den letzten Wochen hinter den Blog-Kulissen passierte und warum ich froh bin, 2017 hinter mir zu lassen. 

 

Zeit zum Reflektieren – Jahresausklang in Frankreich 

Unterwegs in Paris

Auf der Suche nach Cafés und Shopping-Möglichkeiten in Paris

 

Das letzte Jahr hatte es beruflich und privat in sich. Ich zweifelte oft und hatte Existenzängste. Bisher dachte ich, alles würde leichter und stabiler, sobald Schule, Ausbildung, Studium und die ersten Lehrjahre hinter einem liegen. Weit gefehlt!

Mir wurden diverse Lektionen erteilt. Da half kein Ignorieren oder Wegschieben. Nicht einmal das Planen von Reisen erheiterte mich. Genau diese Phase fiel in den deutschen Winter. Ich floh aus dem trüben Grau und gönnte mir eine Winterreise auf die Insel Mallorca. Dort lud ich meine Reserven auf. Das Meeres-Rauschen, die blühenden Mandelbäume und die Ruhe auf der Insel taten mir unglaublich gut. Mein Körper und mein Geist fanden zurück ins Gleichgewicht. Neue Aufgaben und Herausforderungen traute ich mir zur.

 

Look Both Ways

Reine Ansichtssache

 

Heute sehe ich viele Tiefpunkte als Lektionen und Teil-Erfolge an. Die Sichtweise macht es. Das musste ich erst lernen. Und auf meinen inneren Kompass zu achten, den habe ich lange vernachlässigt. Dabei halfen mir liebe Menschen. Menschen, die lange an meiner Seite sind oder neu in mein Leben traten. In einer Zeit, die weder strahlend, leicht noch spaßig war. Sie waren da, hörten zu, nahmen mir Zweifel, brachten mich auf andere Gedanken und liehen mir ihre Schulter zum Anlehnen. 

Beruflich nicht dort zu stehen, wo ich mich vor einigen Jahren gerne gesehen hätte, stört mich nicht mehr. Dafür haben sich spannende Aufgabengebiete und neue Partnerschaften eröffnet, die ich bisher nicht auf dem Radar hatte. Und das Beste: Wellenlänge und Philosophie stimmen!

 

Paris Reiseblog Louvre

Abends im Louvre: Zeit für Kunst. Das macht mich glücklich!

 

Kurz vor Jahresende sah meine Welt zum Glück anders aus. Ich erkundete Paris und zum ersten Mal den Louvre. In diesem Artikel verrate ich Dir meine Tipps für einen ersten Besuch im Louvre. Außerdem unternahm ich einen Abstecher ins Centre Pompidou nach Metz. Dort entstand mein aktuell beliebtestes Bild auf Instagram. Der Moment im Infinity Mirror Room von Yayoi Kusama war magisch und viel zu kurz.  Noch bis zum 5. März 2018 kannst Du die Ausstellung Japanorama. Zeitgenössisches Schaffen aus neuer Sicht besuchen.

 

Centre Pompidou Metz

Magie schadet nie: Besuch im Centre Pompidou Metz

 

 

Neuer Kurs – Jahresanfang in London

London Reiseblog

Januar: Ein sonniger Tag in London

 

Mein neues Jahr beginnt mit einem Trip nach London. Ich lerne neue Ecken in den Stadtteilen Kensington und Notting Hill kennen und besuche die Ausstellung Winnie-the-Pooh Exploring A Classic im Victoria and Albert Museum.

Zur selben Zeit findet Lumiere London statt. Viele Teile des Londoner Zentrums sind für motorisierte Fahrzeuge gesperrt. Schlendern auf der Oxford Street und Regent Street? Kein Problem! 

Begeistert bin ich von den zahlreichen kostenlosen Möglichkeiten in London. Ein kultureller Urlaub mit dem Besuch hochkarätiger Museen muss nichts kosten. Darum gibt es für mich die volle Dröhnung Kunst & Kultur. Neben dem V & A Museum, geht es in das British Museum und die Modern Tate Gallery

 

Solo Trip durch Schottland

Skye Reisetipp Schottland

Unwirkliche Kulisse, Inselurlaub in Schottland

 

Solo Reisen sind für mich total normal. Australien, Argentinien, Bolivien, Chile, Ecuador, Peru und Kolumbien bereiste ich allein als Frau ohne Probleme. Heute zehn Jahre später schüttel ich den Kopf, was ich mich da getraut habe. Die Anekdoten werden mich ein Leben lang begleiten und bringen mich zum Schmunzeln. 

Selbstverständlich ist das Reisen in Begleitung schön und ich möchte die geteilten Urlaubserinnerungen in keinem Fall missen. Aber ich bin gerne mal mit mir alleine unterwegs. Das Fotografieren fällt mir leichter. Ich nerve niemanden mit meinen zahlreichen Foto-Stopps und mein Blick ist viel wacher für Details. Gleiches beobachte ich beim Knüpfen neuer Kontakte vor Ort.

Nach meinem London Aufenthalt beschloss ich mit dem Zug quer über die britische Insel nach Schottland zu reisen. Glasgow und Edinburgh erkundete alleine. Um Schottland besser zu erkunden, schloss ich mich einer dreitägigen Kleingruppen-Reise an. Im Artikel Schottland Urlaub – 7 Reisetipps verrate ich Dir, wie es mir gefallen hat. 

 

Online-Shop

Meinen ersten Online-Shop startete ich bei DaWanda. Dort verkaufte ich in meinen Studienjahren, handgefertigten Schmuck und Fotografien. Meinen Blog delightful SPOTS habe ich um einen Shop erweitert. Du findest dort zwar keinen Schmuck, jedoch meine Lieblingsunterkünfte zum Nachbuchen. Mit einem Klick auf die Bilder gelangst Du zu meinem Partner booking.com. Dort kannst Du bequem meine vorgestellte Unterkunft oder eine Unterkunft nach Deinem Geschmack buchen. Ich empfehle Dir nur Unterkünfte, die ich kenne und die ich Dir ans Herz legen möchte. 

 

Vorbereitung auf die ITB Berlin

delightful SPOTS Reiseblog Tourismus

Mag ich: Meine entworfenen Visitenkarten für delightful SPOTS

 

Im März 2018 werde ich auf der ITB sein. Seit 8 Jahren besuche ich die Internationale Tourismusbörse in Berlin. In diesem Jahr neue ich eine neue Rolle ein und bin erstmals auf der ITB als Reisebloggerin unterwegs.

Bisher besuchte ich die Tourismusmesse als normale Besucherin und später als Fachbesucherin. Als Studentin war ich auf der Suche nach spannenden Praktika. Für meine Diplomarbeit knüpfte ich auf der weltweit wichtigsten Messe für die Tourismusbranche erste Kontakte und führte Interviews. In den letzten Jahren war ich als Produktmanagerin vor Ort um Partner aus Lateinamerika zu treffen, neue Reiseprodukte einzukaufen und mein Know-how im Online-Marketing zu erweitern.

Ich bin gespannt, welche neuen Möglichkeiten sich ergeben und freue mich, auf spannende Redner, Preisverleihungen, Trends und darauf, bekannte und neue Gesichter aus der ganzen Welt zu treffen. Pressetermine und persönliche Termine stehen bereits. Neugierig bin ich auf das Blogger Speed Dating. Was es damit auf sich hat und welche Erfahrungen ich gemacht habe, erfährst Du in meinem März Rückblick.

 

Frage an Dich

Nun habe ich so aus dem Nähkästchen geplaudert. Magst Du mir in den Kommentaren verraten, welche Themen Du auf dem Blog häufiger lesen möchtest? Damit hilfst Du mir enorm, den Blog für Dich attraktiv zu halten und Dir wertvolle Tipps für Deine nächste Reise zu geben.

 

Könnte Dir auch gefallen

1 Kommentar

  • Antworten
    Barbara
    10. Februar 2018 zu 17:10

    Vielen Dank für die schönen Reisen um die Welt.
    Da bin ich immer gerne mit dabei.
    LG Barbara

  • Antworten