2

Peruvian Flavors – kulinarische Reise im Sheraton Frankfurt Airport Hotel

peruvian flavors sheraton airport frankfurt

Oh, was würde ich alles für eine paar leckere Anticuchos aus Gabys Garage in Arequipa tun? Oder für eine leckere Causa Limeña oder ein Rocoto Relleno? Sogar meine Beine würde ich unter den Arm klemmen und bis nach Perú latschen. Sicherlich hast du keine Ahnung, wovon ich rede, oder? Macht nichts! Feststeht, dass ich seit meiner Zeit in Peru ein totaler Fan der peruanischen Küche bin. Und manchmal bin ich eben auch ein Glückskind. Der peruanische Koch Edgar Hurtado war nämlich für kurze Zeit im größten Flughafenhotel Europas, dem Sheraton Frankfurt Airport Hotel, zu Gast und hat gezaubert was die Küche von Küchendirektor Klaus Böhler so her gab. Einen Abend lang durfte ich mich von dem sympathischen Koch kulinarisch verführen lassen. Was da auf den Teller kam waren raffinierte Gerichte einer peruanischen Fusion Küche. 

 

Peruanische Küche auf dem Vormarsch

peruanisch essen sheraton frankfurt airport

Nur einige der wichtigsten Zutaten: gelbe und rote Chilis, dunkel lila Mais, Süßkartoffeln und Quinoa.

 

Als ich Ende 2008 nach meinem einjährigen Aufenthalt in Südamerika zu Hause von meiner Vorliebe für peruanische Gerichte erzählte, konnte sich kaum jemand vorstellen wie schmackhaft und vielfältig die Küche der Peruaner ist. 

In Hamburg und Berlin haben sich in den letzten Jahren kleine, hippe peruanische Restaurants etabliert. Starköche wie Gastón Acurio oder Martin Morales prägen heute das Image einer Küche, die Jahrhundertelang von der Welt ignoriert wurde. Doch nun sind die ersten peruanischen Kochbücher und Kochkurse auch in Deutschland erhältlich. Peruanisch essen scheint voll im Trend!

Edgar Hurtado Chefkoch

Küchenchef Edgar Hurtado

 

Edgar Hurtado ist 35 Jahre jung, gebürtig aus Lima und seit 2015 Küchenchef des Garden Restaurant im JW Marriott Marquis Dubai. Für das Flughafenhotel Sheraton in Frankfurt war Edgar für ein paar Wochen in Deutschland zu Gast, zeigte den Köchen die Tricks und Kniffe seiner Fusion Kitchen, so dass Hotelgäste und Restaurantbesucher bis zum 31. Juli 2017 noch in den Genuss der Nikkei Cuisine kommen können.

 

Auf dem Teller: Die Vielfalt Perus und der Welt

Restauranttipp Flavors Sheraton

It’s hot and soooo good!

 

Und was da auf dem Teller landet ist wahrlich vielfältig und geschmacksintensiv. Denn Edgar vereint Zutaten und Gewürze aus den Anden, dem Regenwald und von der Küste Perus mit asiatischen Aromen. Japanische und chinesische Einflüsse spielen seit jeher eine wichtige Rolle in der peruanischen Küche. So erschafft Edgar spannende und raffinierte Leckereien, die ich gar nicht richtig zuordnen kann, denn sie sind manchmal sauer, dann wieder scharf oder mild. Und das alles häufig in nur einem Biss.

 

Burger Himmel Frankfurt Sheraton Airport

Los geht’s mit einer kulinarischen Reise durch Peru

 

Bei meiner Ankunft in der Lobby des Sheraton Frankfurt Airport Hotel stehen bereits drei peruanische Amuse-Gueule und Cocktails zum Probieren bereit. Ahnen konnte ich noch nicht, dass ich im Laufe des Abends 12 weitere Male kulinarisch verführt werde. 

 

Letzte Handgriffe

 

Los geht’s im Restaurant Taverne mit einem Craft Beer und kleinen Signature Burgern mit Speck, Panca BBQ-Sauce und Guacamole. Außerdem Lachs der auf 300 Grad heißen Steinen gegart wird und mit Koriander-Kartoffeln und einer Leche de Tigre-Sauce serviert wird. 

 

Peruanisch essen im Sheraton Airport Frankfurt

Perfekt inszeniert und so lecker!

 

Anschließend wechseln wir die Location und nehmen im Restaurant Flavors Platz mit bestem Blick auf die offene Küche. Die folgenden Bilder geben dir eine kleine Vorstellung des Festessens.

Auf der kulinarischen Reise habe ich rohen Thunfisch mit einer Brûllée Kruste gekostet sowie Ceviche mit ganz viel Soja-Sauce, die mich einfach umgehauen hat und nach ganz viel Pazifik schmeckte. Das anschließende milde Causa mit warmem Kartoffelbrei anstatt kaltem hat meine Geschmacksnerven wieder neutralisiert um mich bei dem nächsten Happen gleich wieder in einen spannenden Aromen-Himmel zu entführen. Quinotto, ein Risotto aus Quinoa, gehört schon seit einigen Jahren zu meinen Lieblingsgerichten und ich mache auch schon ein ziemlich gutes. Dennoch geht es immer noch einmal besser, insbesondere wenn Trüffel, Spargel und noch mehr Käse dazukommen.

Es war ein Abend voller Genuss mit hervorragenden deutschen Weinen, die jedes Gericht rund machten sowie einer einzigartigen Gesellschaft mit vielen Ahhhs, Mhhhs und Ohhhs.

 

Toll und jetzt?

Na jetzt, bist du dran  🙂 Wenn du zufällig in Frankfurt bist, auf deinen nächsten Flug wartest oder im Rhein-Main-Gebiet wohnst, dann solltest du dir einen Besuch im Restaurant Flavors des Sheraton Frankfurt Airport Hotel nicht entgehen lassen.

Noch bis zum 31.07.2017 sind die Restaurants des Hotels auf Peruvian Flavors eingestimmt und bieten dir neben den üblichen Speisen eine kulinarische Reise durch Peru an. 

Zwar schwingt Edgar selbst in Dubai wieder den Kochlöffel, aber das Team um Küchendirektor Klaus Böhler hat sich die Kniffe abgeschaut. Also schau vorbei, so lange es noch gelbe Chilis, knusprige Quinoa und Mais Morado gibt.

Außerdem habe ich meinen Charme spielen lassen und Edgar nach einem Rezept gefragt. Damit bist du mit dem veganen Rezept sicherlich auf jeder Sommerparty der Hit. Mal sehen, wann er Zeit findet, mir das Rezept zu schicken. Ich halte dich auf jeden Fall auf dem Laufenden.

 

Restaurant Flavors

Sheraton Frankfurt Airport Hotel & Conference Center

Hugo Eckener Ring 15 Frankfurt Airport/Terminal 1

Öffnungszeiten: Wochentags von 06.30 bis 22.00 Uhr & an Wochenenden und Feiertagen bis 23.00 Uhr

 

Du möchtest mehr über die peruanische Küche erfahren?

Hier gibt es mehr Lesestoff: 

Peruanische Küche

Peru. Das Kochbuch [Rezension]

 

Ivi kam an diesem Abend ebenfalls in den Genuss. Wie es ihr gefallen hat, könnt ihr auf ihrem Blog WTF Ivi Kivi nachlese. Lisa von Helle Flecken kam bereits zuvor in den Genuss.

Vielen Dank an das Sheraton Frankfurt Airport Hotel für die Erfüllung meines Wunsches, Edgar persönlich kennen zu lernen und ihm über die Schulter zu schauen. Die Berichterstattung wurde nicht vergütet. Essen, Gesellschaft und Atmosphäre waren einfach unbezahlbar gut.

Könnte Dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten
    Ivi
    5. Juli 2017 zu 18:56

    ❤️ 🙂

  • Antworten