Anden, Ecuador, Instagram, Südamerika
Kommentare 1

Instagram: Meine Ecuador Reise

lamas in ecuador

Die schönsten Fotos meiner Ecuador Reise möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Zwar kommt es mir so vor als wäre ich vor einer Ewigkeit in Ecuador gewesen, dabei war es erst im vergangenen Oktober. Bisher habe ich euch bereits von meinem Aufenthalt in Ecuadors Hauptstadt Quito und meiner Zugfahrt durch die Anden Ecuadors berichtet. Doch ich habe noch viel mehr auf meiner Reise durch Ecuador erlebt. Hier sind meine schönsten Ecuador Fotos.

Otavalo, der Vulkan Imbabura und Cotacachi

Von Quito aus kann man einen tollen Ausflug in den Norden Ecuadors machen. Otavalo ist bekannt für seinen tollen Kunstmarkt, Textilien, Bilder, Schmuck und Handwerk. Bevor ihr Otavalo erreicht, habt ihr einen spektakulären Blick auf den Vulkan Imbabura und dem ihn zu Füßen liegenden See San Pablo.

Ecuador Reise mit Blick auf den San Pablo See bei Otavalo

Blick auf den San Pablo See bei Otavalo

Anschließend unternahm ich einen Ausflug in das kleine Dorf Cotacachi. Es ist bekannt für seine Lederwaren. Für mich persönlich sind diese Produkte nicht so interessant. Doch Reiter oder Leder-Liebhaber sind hier sicherlich richtig. Auf der kleinen Plaza gibt es mehrere Bäume in denen Kolibris herum schwirren und einen alternativen Kaffeeladen mit ökologischem Kaffee aus dem Nebelwaldgebiet des Intag. Das Fahrrad mit den Plastikblumen vor einem Geschäft war mein Highlight in Cotacachi!

ecuador-otavalo-markt

Kunstmarkt in Otavalo

Stilvoll übernachten in Haciendas

In den Anden Ecuadors sind Haciendas eine typische Unterkunft. Dabei handelt es sich um geschichtsträchtige, ehemalige landwirtschaftliche Herrenhäuser. Heute werden sie liebevoll restauriert und für Gäste in Szene gesetzt. Man kann reiten und sich wie ein Chakra (Herdentreiber) fühlen. Abends kann man sich am Kamin entspannen und eine heiße Schokolade genießen. Die Hacienda Pinsaqui in Otavalo beherbergte Simon Bolivar. Alexander von Humboldt besuchte bereits 1802 auf seiner Ecuador Reise die Hacienda San Agustin de Callo, die auf Inkaruinen liegt.

Hacienda Pinsaqui

Gehört zu einer Ecuador Reise dazu – Übernachtung in einer Hacienda

Hacienda El Porvenir

Hacienda El Porvenir: Wären die Wolken nicht, könnte man den Vulkan Cotopaxi sehen.

Gemütliche Stunden in der luxuriösen Hacienda San Agustin de Callo

Gemütliche Stunden in der luxuriösen Hacienda San Agustin de Callo

Pujili – Authentischer Markt und leckere Früchte

Auf dem Weg vom Nationalpark Cotopaxi zur Lagune Quilotoa bietet sich ein Stopp am Markt von Pujilí an. Er ist authentisch und der Einkaufsort für die Einheimischen. Doch hier ist vor allem auch Vorsicht geboten. Zwei unaufmerksamen Reisenden wurde die Kamera und das Handy gestohlen. Also erstmal unauffällig rumschlendern und am besten leckere Bananen oder Mandarinen kaufen. Nicht einfach drauf los und Fotos knipsen – das ist hier wirklich ungern gesehen.

Pujili Markt Ecuador

Obststand auf dem Markt in Pujili

Quito bei Nacht – Altstadt erstrahlt in neuem Glanz

Von Quitos Altstadt war ich bei meiner jetzigen Ecuador Reise wirklich begeistert. Empfehlen würde ich es immer noch nicht, nachts unbesorgt durch Quito zu schlendern. Allerdings war mein Gefühl im Vergleich zu meinem Besuch vor sieben Jahren sehr viel besser. Quito ist wundervoll restauriert und wird abends stimmungsvoll in Szene gesetzt. Für Fotos und einmalige Erinnerungen ideal!

Quito Ecuador

Quito bei Nacht- Plaza San Francisco

Ein Hauch von Regenwald – Yachana Lodge

Eine Hängematte, eine tolle Lodge und das Gefühl ganz nah am Regenwald zu sein. Wer nicht so tief in den Regenwald Ecuadors reisen möchte, kann auch über Land ins Randgebiet fahren und einen ersten Eindruck von der wunderbaren, grünen Welt erhalten. Oftmals ist es natürlich auch ein Kostenfaktor. Die Lodges tief im Regenwald haben eine immense Logistik zu meistern. Sie müssen Essen, Hygieneartikel und Alltagsgegenstände in die entlegenden Orte bringen. Wird dann noch Wert auf einen möglichsten nachhaltigen Umgang mit der Natur gelegt, wird ein 5 Tage-Programm schon mal kostspieliger.

Regenwald Ecuador

Ein Hauch von Regenwald

Ich spare bereits auf meine Regenwalderkundung am Amazonas. Nach meiner Reise durch den Regenwald von Tambopata, möchte ich unbedingt noch mehr über die Tier- und Pflanzenwelt erfahren. Ein Traum sind die Yasuni Kichwa Eco Lodge, die Huaroani Eco Lodge und die Kapawi Eco Lodge zu besuchen.

Wunschliste für meine nächste Ecuador Reise

Bisher bereiste ich Ecuador nur sporadisch oder haben den ein oder anderen Ausflug auf dem Weg nach Peru und Kolumbien unternommen. Ich kenne die Küste um Puerto Lopez, Quito, Otavalo und habe den Nationalpark Cotopaxi und dem Randgebiet des Regenwalds besucht. Dabei gibt es noch so viele Orte, die ich hier gerne erkunden möchte:

  • Den Nebelwald von Mindo und die dortige Vielfalt an Orchideen.
  • Erkundungen im Regenwald von Yasuní und Cuyabeno.
  • Ein Besuch der Stadt Cuenca inklusive einer Montechristi-(„Panamahut“)-Manufaktor.
  • Freier Blick auf die Vulkane Cotopaxi und Tungurahua.
  • Eine Wanderung durch den Polylepsis Wald im Norden machen und eine Wanderung durch den Nationalpark El Cajas machen.
  • Eine Expeditionsfahrt zwischen den Galápagos-Inseln machen und die Insel Isabela und Gardner Bay besuchen.
Seid ihr schon durch Ecuador gereist? Dann verratet mir doch in den Kommentaren eure Lieblingsplätze und Orte in Ecuador. Was hat euch besonders gut gefallen und was ist vielleicht komplett überbewertet? Auf eure Kommentare freue ich mich!

1 Kommentare

  1. Die Lamas und der Bungalow über dem Regenwald sind meine Favoriten! Aber alle Fotos sind toll! Ecuador kommt auf meine Reise-Wishlist. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.