0

Road Trip: Kroatien – Istanbul mit dem Bus

Zitronenbaum Kroatien

Dober Dan, Dubrovnik! Ein neues Abenteuer wartet auf mich – ein Road Trip von Dubrovnik in Kroatien bis nach Istanbul in der Türkei. Allerdings nicht mit dem Auto, sondern mit Überlandbussen. Geplant ist ein Mädelsurlaub. Wir sind zu zweit zunächst auf dem Balkan unterwegs und treffen dann eine weitere Reisegefährtin in Istanbul. Die Idee steht also, doch wie kommen wir hin? Die Recherche zu diesem Vorhaben dauerte etwas länger und war nicht ganz so einfach. Denn gerade zu Albanien gibt es nur sehr wenige brauchbare Informationen in den Suchmaschinen. In diesem Artikel erfährst du wie es dennoch geklappt hat und, welche Stationen ich auf dem Weg von Kroatien nach Istanbul einlegte.

Von Kroatien nach Istanbul – aber wie?

Aufgrund der begrenzten Zeit und sehr wenigen Informationen über die Infrastruktur der Transportmittel vor allem in Albanien, habe ich mein Vorhaben etwas aufgesplittet. Du kannst die Route aber natürlich nach deinem Vorhaben anpassen, „anders herum“ fahren und weitere Abstecher einbauen.

Start: Dubrovnik in Kroatien

Dem eigentlichen Road Trip habe ich eine Mietwagen-Reise durch Montenegro mit meiner Mutter vorangestellt. Bevor es über den Balkan in Richtung Türkei gehen sollte, wollte ich mir eine intensive Reise durch Montenegro nicht entgehen lassen.

Es hat sich heraus gestellt, dass die Flugreise nach Dubrovnik in der Nebensaison sehr günstig und die Anmietung eines Mietwagens in Kroatien einfacher war. Wenn du dich intensiver mit Montenegro beschäftigen möchtest, dann helfen dir meine 7 Reisetipps für Montenegro bestimmt. Dort erfährst du mehr über meine Route, Stationen und Unterkünfte.

Hafen in Dubrovnik

Hafen in der Altstadt von Dubrovnik

Mir bleibt noch etwas Zeit in Dubrovnik, bevor ich den Mietwagen abgeben muss und meine Reisebegleiterin eintrifft. Wenn du also auch noch etwas Puffer hast, dann kann ich dir die folgenden Unternehmungen in und um Dubrovnik empfehlen.

Kaktus Kroatien

 

Dubrovnik Sehenswürdigkeiten & Zeitvertreib

  • Erkunde die wunderschöne Altstadt von Dubrovnik. Am besten erkundest du die Stadt sehr früh am Morgen oder am Nachmittag, denn dann ist sie noch nicht so von Kreuzfahrtgästen überlaufen. Nimm dir ruhig 2-3 Stunden Zeit zum Bummeln. Die Hauptrouten hast du schnell raus. Es lohnt sich aber auch die kleinen Gassen rechts und links zu erkunden. Lass dich ruhig treiben. Falls du ein Game of Thrones Fan bist, kannst du auch an einem geführten Themenrundgang teilnehmen.
  • Kaffeepausen einlegen! Der Kaffee in Kroatien ist ähnlich phänomenal wie in Italien.
  • Pack die Badehose ein! Während die Tagestouristen hektisch ihr Programm abklappern, kannst du es dir am Stand bequem machen. Dubrovnik bietet innerhalb der Stadtgrenzen einige Strände mit kristallklarem Wasser.
  • Tagesausflüge von Dubrovnik aus unternehmen. Unter anderem wird auch ein Ausflug nach Mostar in Bosnien-Herzegowina angeboten. Für mich persönlich etwas zu viel Fahrerei. Stattdessen kannst auch auch einen Bootsausflug, zum Beispiel zum Elafiti Archipel unternehmen.
  • Mein Tipp: Ein Besuch des kleinen Dörfchen Trsteno, etwa 20 km nördlich von Dubrovnik. Es ist eine kleine Siedlung direkt an der Adria. Hier residierte bereits der Adel aus Dubrovnik und baute Sommerhäuser. Der Baumgarten ist besonders sehenswert. Wenn du dich für die Flora der Region interessierst oder einfach mal etwas aus dem Trubel Dubrovniks heraus möchtest, dann lohnt sich der Ausflug dorthin.

 

Neptunbrunnen Kroatien

Neptunbrunnen: Ausflug nach Trsteno

Strecke 1: Kroatien – Montenegro

So jetzt kann es also losgehen mit unserer Abenteuerreise, oder? Wir treffen uns früh morgens am Busbahnhof von Dubrovnik. Dieser liegt etwa 2 km von der Altstadt entfernt im Stadtteil Gruz in der Nähe des Hafens. Wir sind früh genug da, kaufen unser Busticket und freuen uns auf unsere Reise.

Dubrovnik Hafen

Wunderschöne Altstadt, die zunehmend vom Massentourismus kaputt gemacht wird

Vor dem Betreten des Busses werden wir allerdings erst einmal gestoppt. Der Bus sei voll und wir können nicht mehr mitfahren. Die nächste Fahrt wäre erst am kommenden Tag. Unser eng getakteter Reiseplan scheint ins Wanken zu geraten. Nach längerem Bangen werden wir doch in den Bus gelassen. Mit einem Lächeln knipst der Busfahrer unsere Tickets ab. Ich habe das Gefühl, er hat sich einen kleinen Scherz mit uns erlaubt.

Die aktuellen Busverbindungen und Abfahrtszeiten erfährst du am besten vor Ort bzw. würde ich mir die Informationen aus dem Internet noch einmal bestätigen lassen. Erste Informationen zu Busverbindungen und Abfahrten erhältst du auf dieser Webseite. Im Vorfeld meiner Reiseplanung habe ich die Streckenauskunft von Rome2Rio genutzt. Auch hier sind die Informationen erst einmal mit Vorsicht zu genießen, du bekommst aber einen ganz guten ersten Überblick über mögliche Verbindungen.

Die Fahrt bis Ulcinj im Süden Montenegros verläuft problemlos. Die erste Strecke bis Shkoder fahren wir im klimatisierten Reisebus. Dort angekommen müssen wir in einen kleinen Minivan umsteigen. Gegen Nachmittag erreichen wir dann den kleinen Busbahnhof von Ulcinj. Beim Aufenthalt in der Stadt hatten wir etwas Pech. Die Anekdote hierzu findest du ebenfalls in meinem Montenegro Reisebericht.

Kosten (2014): ca. 21 Euro (ca. 150 HRK)

 

Strecke 2: Montenegro – Albanien

Der abenteuerlichen Fahrt durch Albanien habe ich ebenfalls einen Beitrag gewidmet. Sie verläuft total reibungslos und führt durch ein wunderschönes Land. Ich ärgere mich, dass wir nicht mehr Zeit für Albanien mitgebracht haben.

Road Trip Montenegro Albanien

Rozafa Burg in Albanien

Wir werden am Stadtrand herausgelassen und man zeigt uns den Weg in Richtung Innenstadt. Unser Hotel finden wir dann auch ohne weitere Probleme. In Tirana bleibt uns etwas Zeit für Erkundungen und um unser Busticket für die Weiterreise nach Griechenland am nächsten Tag zu kaufen.

Kosten (2014): ca. 9 Euro

erkundung in tirana

Stadtrundgang durch Tirana

 

Strecke 3: Albanien – Griechenland

Unsere Tagesfahrt führt von Tirana, der Hauptstadt Albaniens über Mazedonien entlang des Ohrid-Sees bis nach Thessaloniki in Griechenland. Insbesondere die Wiedereinreise nach Europa und die vielen Gestrandeten vor der Europäischen Union haben mir zu denken gegeben. Meine Beobachtungen habe ich im Beitrag 12 Stunden in Thessaloniki notiert.

Kosten (2014): ca. 27 Euro mit Albatrans

 

Strecke 4: Griechenland – Türkei

Die menschlichen Begegnungen in Griechenland waren nicht besonders erfreulich, so dass wir froh sind bald im Bus in Richtung Türkei zu sitzen. Die Busfahrt ist komfortabel. Zahlreiche Türken reisen übers Wochenende nach Istanbul. Das Leben in der EU lockt einige von ihnen, wie uns ein Busreisender erzählt.

Istanbul Brücke

Am frühen Abend erreichen wir endlich die Metropole Istanbul. Ich bin erschlagen von dem Gewusel, dem Autoverkehr und den zahlreichen Bussen. Busreisende erkennen unser Dilemma und lotsen uns zum richtigen Bus. Hilfsbereitschaft wird groß geschrieben in der Millionen-Stadt Istanbul. Das lässt hoffen!

Kosten (2014): ca. 28 Euro mit Metro Turizm

Da Istanbul eine so große und vielfältige Stadt ist, habe ich meinem Aufenthalt in der Bosporus-Metropole ebenfalls einen Artikel gewidmet.

Soweit also zu meinen Eindrücken. Dei Fahrt über Land ist definitiv machbar. Allerdings würde ich den einzelnen Etappen sehr viel mehr Zeit einräumen. Dieser Road Trip war ein Testlauf und der Versuch über Land nach Istanbul zu gelangen.

Noch mehr Road Trip Inspiration gesucht?

Bei diesen Bloggern findest du weitere Inspirationen für Road Trips zwischen Europa und Türkei:

Bist du die Strecke schon über Land gefahren? Was habe ich alles verpasst, zum Beispiel in Mazedonien? Oder hast du eine ganz andere Strecke gewählt? Hinterlasse mir doch einfach einen Kommentar!

Könnte Dir auch gefallen

Keine Kommentare

Antworten