Alle Artikel in: Chile

Chile Reiseblog – Unterwegs im Land der Kontraste
Chile ist unglaublich und so voller Kontraste. Obwohl das Land politisch so schmal ist, ist aus geographischer Sicht ein dicker Brocken. Im Norden die Atacama-Wüste mit einem der schönsten Sternenhimmel, die ich je sah.

Wer auf seiner Chile Reise immer weiter Richtung Süden und Antarktis fährt, kann Abstecher in den Anden machen, die Mapuche am Budisee besuchen und auf der verwunschenen Insel Chiloé einsame Tage verbringen. In den Weintälern des Landes könnt ihr Premiumweine verkosten und in der Seenregion Vulkane besteigen.

Trekker-Herzen werden in den zahlreichen Nationalparks höher schlagen, nicht zuletzt im wohl bekanntesten, dem Nationalpark Torres del Paine. Dann ist es auch nur noch ein Katzensprung zur Antarktis (ob ich jemals das Glück haben werde, diesen Kontinenten zu bereisen?).

 

Chile Lauca Nationalpark

Chile – Ausflug in den Lauca Nationalpark

Chile ist ein Land voller Kontraste und bekannt für seine vielfältigen Regionen. Im Norden Chiles liegt der Lauca Nationalpark und die Atacama-Wüste. Eine unwirtliche Region, in der es nur alle paar Jahre einmal regnet. Im Süden Chiles liegt das von Gletschern und Seen gespikte Patagonien – von hier ist es zur Antarktis nicht mehr weit. Zwischen diesen beiden Extremen, liegen 4300 Kilometer Abenteuer, Entdeckungen und spannende Reiseerlebnisse. Ein Wochenend-Ausflug führte mich in den Lauca Nationalpark im äußersten Norden Chiles an der Grenze zu Peru und Bolivien. Ob es eine so gute Idee war vom Pazifik, also von Meereshöhe in die Anden auf 3650 m Höhe zu fahren? Hier ist mein Reisebericht für euch.