Europa, Großbritannien, Neu, Städte
Kommentare 2

London: Meine Fahrt mit dem Afternoon Tea Bus

Meine London Highlights habe ich euch ja bereits vorgestellt. Zu meinen Höhepunkten zählt definitiv auch die Fahrt mit dem London Afternoon Tea Bus. Wie bin ich auf diesen aufmerksam geworden? Gerade als ich aus dem Luxuskaufhaus Harrod’s kam, fuhr der Routemaster mit der Lichterkette an mir vorbei. Dann ging es ganz flott: Foto geknipst, Webseite besucht, Sitzplatz gebucht und am folgenden Nachmittag stehe ich hibbelig am Busbahnhof Victoria Coach Station. Ich warte gespannt darauf, endlich einsteigen zu dürfen und beim London Afternoon Tea die Stadt zu erkunden.

Afternoon Tea Bus: Menü & Route

London Busfahrt

Lecker … Eine besondere Stadtrundfahrt durch London.

Am Nachmittag fahren zwei Busse ab und es dauert etwas, bis wir im richtigen Bus („Number 1“) sitzen und es uns bequem gemacht haben. Das Oberdeck ist einer Geburtstags-Gesellschaft vorbehalten. Wir sitzen unten zusammen mit zwei Amerikanerinnen auf bequemen Bänken, die denen eines „Diner“ Restaurants ähneln. Unsere Crew besteht aus einem Italiener, einem Belgier und einer Französin. Alle sind gut gelaunt und versprühen eine gewisse Leichtigkeit. Nach einigen Sicherheitshinweisen und Schnappschüssen, startet unsere Stadtrundfahrt und damit auch der kulinarische Teil.

Auf unserem Tisch steht eine riesige Etagere, mit allerlei Leckereien. Bei der Buchung kann man aus verschiedenen Variationen wählen: Klassisch, vegetarisch, Halal oder Glutenfrei. Ich habe mich für die vegetarische Variante entschieden. 

Auf der oberen Platte sind süße Leckereien aufgelegt  und auf der unteren Platte herzhafte. Dazu gibt es Getränke. Einen frisch gepressten Orangensaft sowie eine Auswahl an warmen Getränken. Neben Tee, gibt es Kaffee-Spezialitäten und heiße Schokolade.

Etwas Besonderes: Stadtrundfahrt mit Afternoon Tea 

Ganz nebenbei fahren wir am Harrod’s und an der Royal Albert Hall vorbei, durch Notting Hill und passieren den Kensington Palace und den Hyde Park. Weitere Sehenswürdigkeiten des London Afternoon Tea Bus sind:

  • Piccadily Circus
  • Trafalgar Square
  • Big Ben
  • Buckingham Palace

Von der eigentlichen Tour und den Sehenswürdigkeiten bekomme ich nicht allzu viel mit, denn die Sicht von unten ist etwas begrenzt. Zudem sitze ich entgegen der Fahrtrichtung. Aber das macht nichts. Denn die meisten Sehenswürdigkeiten habe ich schon gesehen. Ich genieße einfach die tolle Atmosphäre und Musik an Bord. Ganz nebenbei fühle ich mich ein wenig wie ein Starlet, denn der Effekt bleibt auch bei anderen London Besuchern nicht aus: Fast jeder schaut interessiert oder macht ein Foto – vom Bus.

Nach 1,5 Stunden ist alles auch schon wieder vorbei. Unsere Etagere ist komplett verspeist, denn wir hatten kein Mittagessen und es war eine sehr gute Entscheidung darauf verzichtet zu haben. 

London Afternoon Tea – Was ist das eigentlich?

london afternoon tea

Ein Träumchen: Afternoon Tea.

Zu den wohl britischsten Traditionen zählt der Afternoon Tea. Zwar ist der genaue Ursprung nicht datiert, aber die Tradition des Afternoon Tea, wie sie heute bekannt ist, soll wohl auf Anna Russel, Seventh Duchess of Bedford zurück gehen (um 1830). Die Zeit zwischen Mittagessen und Abendessen soll ich wohl zu lang gewesen sein, so dass sie ihr Personal anwies, zu einem Pott Tee auch „some light food“ zu servieren. Das gefiel der britischen Upperclass und Royals so gut, dass ein neuer Trend geboren war. Wenn ihr euch näher mit der britischen Teekultur beschäftigen möchtet, dann ist dieser Artikel ein guter erster Anlaufpunkt.

Folgende Leckereien gehören zu jedem Afternoon Tea dazu:

  • Herzhaftes wie Sandwichs (mit Gurke, Ei, Lachs oder Schicken), Shortbread oder Oliver
  • Scones mit Clotted Cream (Streichrahm) und Marmelade (Erdbeere oder Orange)
  • Süßes wie Kekse, Muffins, Küchlein, Früchte oder Desserts.

Dazu wird ein Tee eurer Wahl im Kännchen serviert. Ein Klassiker ist beispielsweise ein Darjeeling Tee mit Milch & Zucker. Ebenfalls beliebt sind weiße Teesorten aus Japan oder China, die auch sehr gut zum Nachmittagstee passen.

Also ich werde den ein oder anderen Afternoon Tea in Zukunft auch in Deutschland zu mir nehmen oder es einmal zu Hause selbst ausprobieren. 

Meine Buchempfehlung: Tea Time für Genießer – besondere Rezepte für kleine Köstlichkeiten*

buchempfehlung tea time für genießer

Buchempfehlung: Tea Time für Genießer

Wie sieht es bei euch aus? Mögt ihr auch Afternoon Tea? Habt ihr Empfehlungen für Cafés, die eine britische Tea Time anbieten?

2 Kommentare

    • Ha ha 😀 Nein, querida Martina, eine Etagère ist immer für zwei Personen. Aber dennoch war es vollkommen ausreichend!
      Un beso,
      Sonja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.