4

Rügen – das dürft ihr nicht verpassen!

Rügen Kreidefelsen

Rügen ist eine der schönsten Urlaubsziele in Deutschland. Die größte deutsche Insel besteht aus vielen kleinen Inselchen und der Begriff „Archipel“ wäre sehr viel passender. Wenn die Sonne scheint, der blaue Himmel über einem prahlt, keine einzige Wolke zu sehen ist, man auf die Ostsee hinaus blickt und den weißen Sand zwischen den Zehen spürt, dann könnte man sich ebenso in der Karibik wähnen. Doch wir befinden uns in Mecklenburg-Vorpommern. Die polnische Grenze ist nur wenige Kilometer entfernt, Schweden liegt gefühlt gleich gegenüber und die Anbindung mit Zug und Auto ist problemlos. Nachdem ich euch schon von meiner wunderschönen Unterkunft im Süd-Osten Rügens berichtete, sind hier einige Ausflugstipps für euren nächsten Urlaub auf Rügen.

Ausflugstipps für einen Urlaub auf der Insel Rügen

Radtouren auf der Insel

Das Tagesziel ist beim Radwandern eigentlich fast nebensächlich. Die Fahrt auf dem Drahtesel selbst ist das wahre Highlight. Egal ob ihr einen kleinen Tagesausflug macht, eine Rundreise oder einen der Radfernwege befahrt: Das Fahrrad fahren auf Rügen ist super entspannend. Die Wege sind bestens ausgeschildert und führen durch kleine Dörfer, entlang von Kastanienalleen oder auch mal direkt an der Ostsee entlang. Erholung pur! Meine Fahrradtour führte von Lauterbach auf der Deutschen Alleenstraße entlang und am Jagdschloß Granitz vorbei bis zum Ostseebad Sellin.

Rügen Ausflugstipps

Die Ostseebäder Sellin und Binz

Angekommen im Ostseebad Sellin hätte ich mit so einem imposanten Ausblick gar nicht gerechnet. Die touristische Hauptstraße (Wilhelmstraße) führt zwar vorbei an wunderschönen, weißen Villen, die sich allerdings mit den üblichen Souvenir-Läden und Fisch-Restaurants mischen. Folgt man der Straße bis zum höchsten Punkt der Steilküste und blickt dann zur Ostsee, wird man mit diesem schönen Ausblick belohnt. Die Selliner Seebrücke ist die einzige bebaubte Seebrücke Rügens. Wie es sich wohl anfühlte, als die Schiffe Anfang des 20. Jahrhunderts hier anlegten und man sich zum Flanieren auf der Seebrücke traf? Das könnt ihr euch überlegen, wenn ihr hier einen Kaffee trinkt oder an dem feinsandigen Strand entlang spaziert. Mit dem Ausflugsschiff kann man ab hier weiter auf dem Wasserweg zum Ostseebad Binz fahren oder noch weiter fahren bis zum Königsstuhl und die Kreidefelsen vom Wasser aus sehen.

Binz auf Rügen

Die weißen Sandstrände und bunten Strandkörbe hören gar nicht auf. Wenn ihr auf der Seebrücke steht fällt die Wahl nicht leicht, ob rechts oder links herum. Wenn ihr Lust auf einen langen Spaziergang habt, könnt ihr in Richtung Norden laufen und dies auch mit einem Besuch des Dokumentationszentrum Prora und dem Naturerbe Zentrum Rügen mit dem Baumwipfelpfad kombinieren.

Wanderung im Nationalpark Jasmund

Sassnitz ist ein guter Ausgangspunkt für eine tolle Wanderung durch den Nationalpark Jasmund. Im Frühsommer wanderte ich durch den wundervollen grünen Buchenwald und entlang der Kreidefelsen bis zum Königsstuhl. Beeindruckt war ich von dem sehr weichen Boden und den Bäumen, die am Abgrund hingen. Unten am Strand sind deutlich die entwurzelten Bäume sichtbar.

Nationalpark Jasmund Rügen

Wanderung im Nationalpark Jasmund

Noch mehr Ausflugstipps & Reiseführer

Da dies nicht mein letzter Urlaub auf Insel Rügen war, habe ich mir noch einige Ausflugsziele für meine nächsten Trips aufgehoben:

  • Eine Kutschfahrt auf der autofreien Insel Hiddensee unternehmen
  • Bei den Leuchttürmen von Kap Arkona zu übernachten
  • Windsurfen im „karibischen Meer“ Deutschlands lernen
  • Mit der Fähre von Rügen nach Schweden fahren
  • Rügen im Winter erleben

Es ranken sich viele Legenden um den Königsstuhl, die Piratenschlucht, Störtebecker und die Bilder von Caspar David Friedrich. Folgende Reiseführer* verraten euch Anekdoten und geben euch Hintergrundinformationen und viele praktische Tipps zu den Ausflugszielen auf Rügen.

Könnte Dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Antworten
    Sebastian
    27. Oktober 2016 zu 22:30

    Wir sind im Spätsommer durch den Buchenwald im Jasmunder Nationalpark gewandert, dass war auch sehr schön.
    Rügen mit dem Fahrrad zu erkunden reizt uns auch noch, haben wir bis jetzt noch gar nicht gemacht. Würdest du eine bestimmte Jahreszeit dafür vorschlagen?

  • Antworten
    8x Reiseinspiration für 2016 - Die Gradwanderung
    18. September 2016 zu 23:29

    […] Auch Sonja von Delightfulspots weiß, dass Rügen eine Reise wert ist und macht in ihrem Artikel „Rügen – das dürft ihr nicht verpassen“ Lust auf die Insel vor der pommerschen Ostseeküste, genauso wie Ellen, die auf ihrem Blog […]

  • Antworten
    Melli
    4. September 2016 zu 22:17

    das sieht ja echt schön aus, besonders die Kreidefelsen
    als ich klein war haben wir auch mal Urlaub auf Rügen gemacht, aber das ist eigentlich schon viel zu lange her, wird mal Zeit für einen weiteren Besuch
    liebe Grüße

    • Antworten
      Sonja
      4. September 2016 zu 22:19

      Liebe Melli,
      dann wird es aber Zeit 🙂 Rügen ist so schön und man erholt sich ganz hervorragend.
      LG und bis bald
      Sonja

    Antworten